Hannah Schubert
Geburtsdatum:1.12.1997
Wohnort:Innsbruck
Verein:ÖAV Innsbruck
Disziplin:Vorstieg
Sponsoren:MammutSportsGroup, La Sportiva, Schuh-Staudinger,Raiffeisenbank Tirol, Exito

Hannah Schuberts Weg zum Klettern war kurz, weil ihr großer Bruder Jakob schon im Kletter-Team des Innsbrucker Kletterzentrums dabei war. Im Alter von 8 Jahren ist sie zum Team gestoßen, und seitdem geht es stetig bergauf. Ihr kommen ähnliche Eigenschaften zu gute wie Jakob: Großer Trainingsehrgeiz und ein außergewöhnliches Talent für Leistungssport. Nachdem Hannah bei nationalen Bewerben sofort Spitzenplätze belegte, startete sie ab 2011 bei internationalen Wettkämpfen. Ein Jahr später gewann sie ihren ersten Europacup. 2012 und 2014 wurde sie Weltmeisterin in der U16- und der U18-Kategorie. Beim letzten Weltcup 2016 gelang es ihr in der allgemeinen Kategorie in die Weltspitze hinein zu klettern, als sie den starken fünften Platz belegte.

Was sind deine Lieblingsorte zum Wettkampf- und Felsklettern?
Wettkampf: Kranj (SLO) Fels: Oliana (ESP) und Andalusien (ESP)
Wer hat dir auf dem Weg dorthin, wo du jetzt bist, am meisten geholfen?
Mein Trainer Martin Hammerer, meine Familie und das Team.
Was bedeutet dir die WM 2018 in Innsbruck?
VIEL! es ist etwas Besonderes, wenn die WM daheim stattfindet. Das wird sicher ein mega Event. Daheim ist der Druck höher, aber insgesamt überwiegt die Vorfreude.
Was sind deine Ziele?
Konstant ins Weltcupfinale klettern. Ein Podestplatz wäre cool, ist aber sehr schwer zu erreichen. Die WM-Teilnahme 2018 ist ein großes Ziel.
Wo und mit wem trainierst du?
Mit dem Team, im Kletterzentrum Innsbruck.
Was sind deine größten Erfolge?
1. Platz Lead Junioren-WM, 2012 und 2014 5. Platz Weltcup Kranj (SLO) 2016 und 2017 10. im Gesamtweltcup 2017
Media Center

Innsbruck 2018 Paraclimbing Qualifications Highlights

Innsbruck 2018 Lead Qualifications Highlights

Innsbruck 2018 Boulder Qualifications Highlights

Social Media
Tirol
Tencel
Sportministerium
Bundes_Sportförderungsfond
IFSC
Alpenverein Österreich
Naturfreunde Österreich
nach oben