Katharina Posch
Geburtsdatum:30.07.1994
Wohnort:Imst
Verein:ÖAV Imst Oberland
Disziplin:Vorstieg
Sponsoren:Bundesheer, Imst Tourismus, Holzbau Saurer, La Sportiva, Chillaz, Petzl, Luxov

Im Alter von fünf Jahren nahm eine Freundin Katharina Posch zum Alpenvereins-Klettertraining in Reutte mit. Innerhalb eines Jahres fing sie an bei Bezirkswettkämpfen teilzunehmen und infizierte sich entgültig mit Klettervirus. Mit 9 Jahren kam Katharina ins Team von Mike Gabl in Imst, und qualifizierte sich für nationale Meisterschaften. Ab 2008 startete sie im Jugendnationalteam, wo sie  insgesamt drei Europameistertitel und einen Weltmeistertitel sammeln konnte. 2010 bestritt sie ihren ersten Weltcup und wurde zweite beim prestigeträchtigen Rockmaster in Arco (ITA). Mittlerweile stehen drei Podestplätze bei Weltcups zu Buche. Ihre beste Gesamt-Weltcup-Platzierung gelang ihr 2011 als sie den fünften Platz belegte. 2018 belegte sie im Vorstieg Weltcup in Kranj (SLO) und in Xiamen (CHN) Rang 5.

Was sind deine Lieblingsorte zum Fels- und Wettkampfklettern?
Für Wettkämpfe gefallen mir Kranj (SLO) und die Boulderwand am Innsbrucker Marktplatz am besten. Arco (ITA) ist auch toll. Fels: Oliana (ESP) und Hueco Tanks (USA)
Wer hat dir auf dem Weg dorthin, wo du jetzt bist, am meisten geholfen?
Mike Gabl hat mir früher am meisten geholfen, bis ich 13 Jahre alt war, war er ein super Trainer. Danach haben mir Reini und Rupi sehr viel weitergeholfen.
Was sind deine Ziele?
2020 in Tokio dabei zu sein ist mein großes Ziel.  Im Weltcup möchte ich wieder ins Finale klettern. Auch in der Kombination möchte ich mich verbessern.
Wo und mit wem trainierst du?
Meisten trainiere ich mit dem Team, sonst oft alleine oder mit meinem Freund oder meiner Mama im Kletterzentrum Innsbruck
Was sind deine größten Erfolge?
2. Platz, Rockmaster Pre-Event, 2011 5. Platz, WM Lead, Arco, 2011 1. Platz U16, Junioren-WM 2009
Media Center

Innsbruck 2018 Paraclimbing Qualifications Highlights

Innsbruck 2018 Lead Qualifications Highlights

Innsbruck 2018 Boulder Qualifications Highlights

Social Media
The North Face
Tirol
Innsbruck
Lenzing
Sport Ministerium
Bundesheer
Austria Sport
IFSC
Alpenverein
Naturfreunde
nach oben