Alpenverein Innsbruck und Kletterverband Österreich laden zum sportlichen Eröffnungsfestival des Kletterzentrum Innsbruck ein

National

Das Wochenende des 17. und 18. Juni 2017 steht ganz im Zeichen des Klettersports in Innsbruck: In dem vor kurzem neu eröffneten Kletterzentrum Innsbruck, in welches das Bundesleistungszentrum des Kletterverbands Österreich integriert ist, finden die Staatsmeisterschaften in den Bewerben Lead und Speed statt. Zudem feiern auch die Paraclimber ihre Premiere beim Kampf um Gold, Silber und Bronze bei den erstmals zur Austragung kommenden Österreichischen Meisterschaften! Aber auch Hobby-Kletterer kommen an beiden Tagen voll auf ihre Kosten. Neben der kostenlosen Teilnahmemöglichkeit am Hobby-Bouldercontest für alle von 12 bis 99 Jahren kann bei freiem Eintritt jeder selbst Hand an die Routen und Boulder, in einer der weltweit größten und modernsten Kletteranlagen, anlegen.

Die sportliche Eröffnung des vom Alpenverein Innsbruck betriebenen Kletterzentrums erfolgt übernächstes Wochenende mit den Staatsmeisterschaften im Vorstieg, Speed und zum ersten Mal bei den Paraclimbern. Das Ketterzentrum bietet ab sofort 600 Kletterrouten und 200 Bouldermöglichkeiten. „Neben den sportlichen Highlights, den Staatsmeisterschaften, laden wir auch alle Hobbykletterer zum Mitmachen ein. Im Zuge des „Tag der offenen Türe“, wo wir weiters Schnupperklettern und einen Griffebasar anbieten, können sich auch Kletterer beim Boulderjam messen“, sagt KI-Geschäftsführer Reinhold Scherer. Zum Eröffnungswochenende laden der Alpenverein Innsbruck und der Kletterverband Österreich gemeinsam ein.


Die Favoriten für die Lead-ÖSTM


Bei den Herren dürfte die Goldmedaille über den fünffachen Lead-Staatsmeister Jakob Schubert führen. „Es wird sich zeigen, wie sich Jakob umstellen kann, da er heuer den Fokus voll und ganz auf das Bouldern gelegt hat. Erst am Montag vor der ÖSTM kommt er zurück aus Mumbai“, beschreibt KVÖ-Sportdirektor Heiko Wilhelm. Der Niederösterreicher Georg Parma hat sich währenddessen entschieden, nicht beim Weltcup in Mumbai zu starten, dafür bereitet er sich fokussiert auf die Lead- & Speed Europameisterschaften Anfang Juli in Campitello di Fassa (ITA) vor. Mario Lechner und Max Rudigier haben ihr Saisonziel ebenso auf die Lead-EM ausgelegt und werden dementsprechend ein Wörtchen um den Sieg mitreden wollen.


Bei den Damen laboriert die Mitfavoritin Magdalena Röck an einer Fingerverletzung und muss den Saisonstart auslassen. Dafür kommt die Titelverteidigerin zurück auf die Wettkampfbühne: Jessica Pilz, die sich im Frühjahr verletzte, hat die Reha weitestgehend abgeschlossen und wird gut vorbereitet in die Saison starten. Katharina Posch hat sich heuer vorgenommen, einen Mix aus Bouldern und Lead zu forcieren. Sie hat die ersten Weltcups im Bouldern bestritten, bereitet sich jedoch seit den Bewerben in Japan intensiv auf die Lead-Saison vor. „Wie Jessica ist auch Katharina in Hinblick auf die Olympischen Spiele in Tokyo und natürlich die Heim-Weltmeisterschaften im nächsten Jahr in Innsbruck eine unserer Kombiniererinnen“, so Wilhelm. Gute Chancen auf eine Medaille hat auch Christine Schranz, die sehr gut in Form ist. Gespannt wird auch das Abschneiden der jungen U18-Athletinnen erwartet.


Die Gold-Anwärter für die Speed-ÖSTM 


Im Kampf um Gold bei den Speed-Meisterschaften zählen die zweifache Staatsmeisterin Alexandra Elmer und Titelverteidigerin Nina Lach, die Speed-Spezialistinnen im KVÖ, zu den Favoriten. „Bei den Herren sind wir gespannt, wie die Vorbereitungen des amtierenden Staatsmeisters Lukas Knapp verlaufen sind. Aber es gibt auch Kombi-Athleten, die sehr stark sind, wie Matthias Erber. Er wurde 2014 in Arco Kombinations-Weltmeister bei den Junioren“, beschreibt Heiko Wilhelm. Und für die Kombi-Athleten, die an den Speed-ÖSTM teilnehmen, geht es auch um Wettkampfpraxis. Denn in knapp zwei Wochen werden in Campitello die Fassa die Europameisterschaften ausgetragen.


Mehr Informationen: Programm mit allen Zeiten http://www.mr-pr.at/new/images/Presse/Bilder/KletterOESTM.pdf


Text: Martin Roseneder

Media Center

Highlights Press Conference EM 2017

Trailer Youth World Championships 2017

 Teaser - IFSC Climbing World Championships 2018 Innsbruck

Social Media
Tirol
Tencel
Sportministerium
Bundes_Sportförderungsfond
IFSC
Alpenverein Österreich
Naturfreunde Österreich
austriaclimbing.com  Alpenverein Innsbruck und Kletterverband Österreich laden zum sportlichen Eröffnungsfestival des Kletterzentrum Innsbruck ein
nach oben