Fünf KVÖ-Athleten im European Open Boulder-Finale heute Abend!

International

Heute Samstag (4. 5.) Nachmittag wurden beim Innsbruck Tirol European Open im Boulder-Halbfinale die sechs Damen und sechs Herren bestimmt, die heute Abend um 19:00 um die Medaillen kämpfen. Das KVÖ-Lager durfte sich über zwei sehr erfreuliche Runden freuen: Nicolai Uznik und Alfons Dornauer zogen souverän ins Finale ein. Bei den Damen zeigten Mattea Pötzi, Julia Pinggera und Celina Schoibl sehr starke Leistungen und lösten ebenfalls ihr Finalticket. Das Finale steigt um 19:00 Uhr und findet im Außenareal des Kletterzentrum Innsbruck statt.

Innsbruck: Bei sonnigem Wetter und kühler Witterung fanden sich mehrere Hundert Zuschauer zum Halbfinale des Innsbruck Tirol European Open im Kletterzentrum Innsbruck ein. Sie wurden nicht enttäuscht: hochklassige und abwechslungsreiche Halbfinalrunden sorgten für beste Unterhaltung.

Mattea Pötzi, Julia Pinggera und Celina Schoibl bouldern ins Finale

Mattea Pötzi (ÖAV Villach, KTN) kam als dritte Starterin aus der Iso-Zone und ließ mit mit vier Tops in vier Versuchen keinen Zweifel an ihren Ambitionen. Nur zwei Starterinnen (Urska Repusic (SLO)) und Luce Douady (FRA)) konnten mit ihr gleichziehen. Julia Pinggera (ÖAV Innsbruck, TIR) und Celina Schoibl (NFÖ Salzburg, SLBG) erreichten ebenfalls vier Mal das Top und lösten damit ihr Finalticket. 

Die erst 18-jährige Celina Schoibl freute sich über ihren gelungenen Auftritt: "Die Boulder waren wirklich cool, eher leicht aber gerade noch richtig von der Schwierigkeit her. Die Stimmung unter den Zuschauern hier im Kletterzentrum war genial!"

Eva Hammelmüller (ÖAV Haag, NÖ), Laura Lammer und Johanna Färber (beide ÖAV Graz, STMK), die in der Qualifikation mit einer starken Leistung aufgezeigt hatten, mussten sich mit den Rängen 14 (Lammer), 16 (Hammelmüller) und 20 (Färber) zufrieden geben. Julia Fiser (ÖAV Innsbruck, TIR) belegte Rang 15.

Nicolai Uznik und Alfons Dornauer überzeugen mit souveränem Finaleinzug

Wie bei den Damen waren auch bei den Herren vier Tops die Bedingung für ein Finalticket. Nicolai Uznik (SV St Johann i. R./KTN) und Alfons Dornauer (ÖAV Zillertal/TIR) gelang es, diese Aufgabe in acht Versuchen zu lösen. Damit belegten sie im Halbfinale die Ränge 2 und 3. Jan-Luca Posch (ÖAV Innsbruck/TIR) hatte beim dritten Boulder Probleme und verpasste dadurch den Finaleinzug. Er belegte Rang 8. Matthias Erber (12., ÖAV Wilder Kaiser/TIR) und Dominik Haertl (13. NFÖ Wien/W) verpassten den Aufstieg ebenfalls. Nicolai Uznik zeigte sich von seiner starken Leistung etwas überrascht: "Entgegen meinen Erwartungen ist es für mich sehr gut gelaufen, obwohl ich von der Qualifikation gestern schon etwas erschöpft war. Ich konnte ohne Druck klettern, und alles ist perfekt aufgegangen. Ich bin also sehr zufrieden mit meiner Leistung im Halbfinale. Im Finale habe ich nichts mehr zu verlieren und werde versuchen das Klettern genießen."

Heute Abend (19:00 Uhr) geht es um die Medaillen

Das Finale findet um 19 Uhr ebenfalls an der Außenwand im Kletterzentrum Innsbruck statt. Der Eintritt zum Bewerb ist frei.

Ergebnisse
19.05.2019 A-Cup/ÖM (L) Gaflenz U14- U16- U18/U20 Lead
18.05.2019 A-Cup/ÖM (S) Gaflenz U14- U16- U18/U20 Speed
05.05.2019 A-Cup/ÖM (L) Dornbirn Lead
05.05.2019 A-Cup/ÖM (S) Dornbirn Speed
07.04.2019 A-Cup/ÖM (B) Neunkirchen U14 & U16 Boulder
06.04.2019 A-Cup/ÖM Neunkirchen U18 & allg. Klasse Boulder
Media Center

Innsbruck 2018 Paraclimbing Qualifications Highlights

Innsbruck 2018 Lead Qualifications Highlights

Innsbruck 2018 Boulder Qualifications Highlights

Social Media
The North Face
Tirol
Innsbruck
Lenzing
Sport Ministerium
Bundesheer
Austria Sport
IFSC
Alpenverein
Naturfreunde
austriaclimbing.com  Fünf KVÖ-Athleten im European Open Boulder-Finale heute Abend!
nach oben