Hammelmüller überrascht zum Quali-Auftakt der Austria Climbing Summer Series

Allgemein

Erfolgreicher Auftakt in die Austria Climbing Summer Series 2020 für Österreichs Kletter-Asse. Eva-Maria Hammelmüller gewinnt die Boulder-Qualifikation, 14 Österreicherinnen ziehen ins morgige Halbfinale (ab 9 Uhr im Live-Stream) ein.

Hammelmüller sicherte sich mit 5 Tops, 3 davon Flashs, den Sieg und zeigte sich überrascht: „Ich bin ohne große Erwartungen hineingestartet, weil ich viel auf Fels unterwegs war. Die Aufregung war entsprechend groß, aber im Laufe des Wettkampfes wurde es immer besser. Am Ende habe ich es einfach genossen.“

 

Die 20-jährige Niederösterreicherin, wie Jessica Pilz aus Haag, verwies die namhafte Konkurrenz auf die Plätze. Die Schweizerin Petra Klingler, Boulder-Weltmeisterin 2016, belegte in der Quali mit ebenfalls 5 Tops Platz 2: „Es ist einfach schön, wieder im Wettkampf-Modus zu sein. Die letzten Monate waren nicht einfach, vor allem mental. Ich bin körperlich sicherlich nicht in Höchstform, dafür hat es gut geklappt.“

 

Auf den Plätzen drei bis fünf folgten mit Johanna Färber, Franziska Sterrer und Jessica Pilz drei weitere KVÖ-Athletinnen. Pilz scheiterte nach 4 Tops am letzten Boulder – der Platte. „Die Platte hat nicht funktioniert, aber das ist nichts Neues“, lachte die Lead-Weltmeisterin von 2018. „Aber sonst habe ich mich gut gefühlt und bin zufrieden. Die Stimmung in der Halle war auch ohne Zuseher lässig, der Sprecher und die Coaches haben ordentlich Gas gegeben.“

 

14 der 19 KVÖ-Athletinnen schafften es in die Top-20 und damit ins morgige Semifinale. KVÖ-Coach Katharina Saurwein zog zufrieden Bilanz: „Die meisten Mädels haben ihre starken Trainingsleistungen gut in den Wettkampf gebracht, einige waren auf einem sehr hohen Fitnesslevel. Dass sie es so gut umsetzen konnten, freut mich besonders.“ Hammelmüllers Performance sorgte für Furore. „Sie war schon im Training sehr gut drauf und hat beim Trainingslager in Nürnberg aufgezeigt. Wir wussten, dass sie das Zeug für die Top-3 hat“, so Saurwein. „Morgen soll sie einfach noch einmal zeigen, was sie kann – ganz ohne Druck.“

 

Den lässt sich Hammelmüller ohnehin nicht auferlegen: „Ich will wieder locker klettern und Spaß haben. Es werden sicher wieder coole Boulder, das wird lässig.“ Das Semifinale der Damen startet am morgigen Donnerstag um 9 Uhr (Live-Stream auf YouTube), das Finale folgt ab 17:15 Uhr (LIVE auf ORF Sport+ und im Live-Stream auf Youtube).

Ergebnisse Boulder-Quali (Top-20 im Halbfinale):

1. Eva-Maria Hammelmüller

2. Petra Klingler (SUI)

3. Johanna Färber

4. Franziska Sterrer

5. Jessica Pilz

6. Lucia Dörffel (GER)

7. Mattea Pötzi

8. Lea Kempf

9. Roxana Wienand (GER)

10. Sandra Lettner

11. Mona Kellner (GER)

12. Natalie Bärtschi (SUI)

13. Emilia Warenski

14. Laura Stöckler

15. Celina Schoibl

16. Lena Breuss

16. Emma Tabernig

18. Jana Rauth

19. Sofya Yokoyama (SUI)

20. Lena Losinskyj

__________________________

21. Julia Fiser

22. Stephanie Leitner

23. Sarah Feichtenschlager

25. Mona Jenewein

26. Julia Lotz

Media Center
Social Media
    The North Face
    Tirol
    Innsbruck
    Lenzing
    Sport Ministerium
    Bundesheer
    Bundes-Sport GmbH
    IFSC
    Alpenverein
    Naturfreunde
    austriaclimbing.com  Hammelmüller überrascht zum Quali-Auftakt der Austria Climbing Summer Series
    nach oben