Österreichs Jugend-Nationalteam startet Mission Heim-EM!

Jugend

Das erste Saison-Highlight wartet an diesem Wochenende in Imst auf den KVÖ-Nachwuchs. Die Jugend- und Junioren-Europameisterschaften in den Disziplinen Lead und Speed finden vom 25. bis 27. Mai in Imst in Tirol statt. 521 registrierte StarterInnen, (darunter 22 ÖsterreicherInnen) sind für eine Nachwuchs-EM ein neuer Teilnehmerrekord.

Imst: Nach der Jugend- und Junioren-WM in Innsbruck letztes Jahr ist es heuer eine Jugend- und Junioren-EM, die in Österreich ausgetragen wird. Ein erfahrenes Organisationsteam der Alpenvereinssektion Imst-Oberland rund um Andreas Knabl wird den Bewerb organisieren. Seit rund 20 Jahren ist Imst Austragungsort mehrerer internationaler Kletterveranstaltungen, darunter allein drei Jugend- und Junioren-Weltmeisterschaften. 

Mehrere MedaillenkandidatInnen im Österreichischen Aufgebot

Die EM ist im Lead der erste internationale Bewerb der Saison mit österreichischer Beteiligung, es wird also spannend. Insbesondere bei den Juniorinnen und in der Jugend A weiblich haben die KVÖ-Athletinnen heuer schon gezeigt, dass die Form stimmt. Sandra Lettner (ÖAV Vöcklabruck) und Laura Lammer (ÖAV Graz) (beide U18) haben zuletzt beim Boulder-EYC in Graz den Sieg unter sich ausgemacht. U20-Kombinationsweltmeisterin Laura Stöckler und Eva Hammelmüller (beide ÖAV Haag, U20) gehören ebenfalls zu den Medaillen-KandidatInnen, genauso wie Julia Lotz (ÖAV Hohe Munde, U16), Thomas Podolan (NFÖ Salzburg, U16), Celina Schoibl (NFÖ Salzburg, U18) Chiara Schafferer (ÖAV Innsbruck, U18), Stefan Scherz (NFÖ Neunkirchen, U18), Louis Gundolf (ÖAV Imst-Oberland, U18) und Nicolai Uznik (SV St. Johann i.R., U20). Im Speed werden alle Augen auf Tobias Plangger (ÖAV Innsbruck, U18) gerichtet sein. Er hat beim letzten EYC in Bologna (ITA) nicht nur Rang 2 erreicht, sondern auch den österreichischen Rekord auf 6.91 Sekunden verbessert.

Mehr als 500 StarterInnen in zwei Disziplinen sorgen für ein dichtes Programm

Die EM startet am Freitag, den 25.5. mit der Lead-Qualifikation. Auch der Samstag steht ganz im Zeichen des Lead. Am Vormittag finden die Halbfinalrunden statt. Um 17:30 werden dann in der U16 die ersten Medaillen vergeben. Um 18:30 ist die U18 dran, bevor ab 19:30 die JuniorInnen um die EM-Medaillen klettern. Am Sonntag finden die Speed-Bewerbe statt, das Finale geht von 13:30 bis 14:30 über die Bühne

Text: Ben Lepesant

Media Center

IFSC World Championships - TICKETS

OFFICIAL TRAILER - INNSBRUCK 2018

Präsentation Rahmenprogramm - Kletter-WM 2018 Innsbruck-Tirol

Social Media
Tirol
Tencel
Sportministerium
Bundes_Sportförderungsfond
IFSC
Alpenverein Österreich
Naturfreunde Österreich
austriaclimbing.com  Österreichs Jugend-Nationalteam startet Mission Heim-EM!
nach oben