Österreichs Kletternachwuchs steht vor spannenden Aufgaben!

Jugend

Während für das Nationalteam in der Saison 2018 alle Blicke auf die Heim-WM in Innsbruck gerichtet sind, warten auf Österreichs Nachwuchskletterer die Jugend- und Junioren-WM in Moskau, die Heim-EM in Imst (Lead und Speed) sowie die Boulder-EM in Brüssel. Mit Sandra Lettner, Laura Lammer und Nicolai Uznik haben es außerdem gleich drei KVÖ-AthletInnen geschafft, sich für die Youth Olympic Games zu qualifizieren. Für sie geht es im Oktober nach Buenos Aires, wo Sportklettern seine olympische Premiere feiert.

Innsbruck (AUT): In knapp zwei Wochen (28. - 29. April) startet der KVÖ-Boulder-Nachwuchs in Graz in die internationale Saison 2018. Mit zwei Junioren-Europameisterschaften, einer Junioren-WM und den Youth Olympic Games, bei denen Sportklettern Premiere feiert, dürfen sich die heimischen Talente auf mehrere Highlights freuen.

Heim-Bewerbe in Graz und Imst

Heimspiele warten auf die Österreichischen NachwuchsathletInnen heuer beim European Youth Cup in Graz sowie bei der Heim-EM im Lead und im Speed in Imst (25.-27. Mai). In Graz wurde letztes Jahr der Teilnehmerrekord der Serie geknackt, als 247 Starter gemeldet waren. Auch heuer rechnen die Veranstalter im Grazer BlocHouse mit sehr vielen Startern. Das Kletterzentrum Imst beheimatet seit vielen Jahren internationale Wettbewerbe. 2018 stehen vom 25. bis 27. Mai die Jugend- und Junioren-Europameisterschaften im Lead und im Speed an. Der Bewerb markiert den internationalen Saisonauftakt im Lead. Die Junioren-EM im Bouldern findet vom 31. August bis zum 2. September in Brüssel (BEL) statt.

Saisonauftakt in Graz

Am 28. April fällt in Graz der Startschuss für die Saison 2018. Der KVÖ hat insgesamt 30 StarterInnen nominiert, angeführt wird das Aufgebot von U20-Weltmeisterin Laura Stöckler und den YOG-Teilnnehmern Sandra Lettner, Laura Lammer und Nicolai Uznik. Die Finalrunden gehen am Sonntag, den 29. April im BlocHouse über die Bühne. Die U16 macht den Auftakt von 09:00 bis 10:30 Uhr. Von 12:00 bis 14:45 Uhr finden die Finalrunden der U18 und der JuniorInnen statt.

Saisonhighlight Jugend- und Junioren-WM in Moskau (RUS)

Nachdem die ursprünglich in Central Saanich (CAN) geplante Junioren-WM Anfang des Jahres von den Organisatoren abgesagt wurde, sprang Russland kurzfristig ein. Die Jugend- und Junioren-WM ist neben dem am kommenden Wochenende stattfindenden Boulder- und Speed Weltcup das zweite große Kletter-Event in Moskau in dieser Saison. Die besten Nachwuchskletterer der Welt werden zwischen vom 7. - 19. August um die Medaillen im Lead, Speed und Bouldern klettern. 

Kletter-WM 2018 in Innsbruck am Horizont

NachwuchsathletInnen, die heuer 16 Jahre alt werden, können laut IFSC-Regelwerk für die Weltmeisterschaften nominiert werden. Der KVÖ hat in der U18 und in der U20 starke NachwuchsathletInnen, die letztes Jahr groß aufgezeigt haben und die bei entsprechenden Leistungen durchaus das Potential haben, bei der WM zu starten. So zum Beispiel die aktuelle U18-Weltmeisterin in der Kombination, Sandra Lettner, die mit Rang 4 beim Boulder Weltcup in Meiringen (SUI) überraschte, oder die U20-Weltmeisterin in der Kombination, Laura Stöckler.

Olympische Premiere bei den Youth Olympic Games

Rund einen Monat nach der WM feiert das Sportklettern seine Olympische (Vor-)Premiere. Je 20 Mädchen und Burschen der Jahrgänge 2000 und 2001 werden in Buenos Aires (ARG) bei den Youth Olympic Games (6. - 18. Oktober) in der Kombination an den Start gehen. Mit dabei sind auch Sandra Lettner, Laura Lammer und Nicolai Uznik. Lettner gelang es bei der Junioren-WM 2017 in Innsbruck, Gold in der olympischen Disziplin zu holen. Sie und ihre Teamkollegin Laura Lammer qualifizierten sich bei der Jugend- und Junioren-WM in Innsbruck 2017 für das Großereignis. Nicolai Uznik sicherte sich sein Ticket mit Platz 5 bei der Jugend-EM in der Kombination in St. Etienne (FRA).

Media Center

IFSC World Championships - TICKETS

Trailer Youth World Championships 2017

 Teaser - IFSC Climbing World Championships 2018 Innsbruck

Social Media
Tirol
Tencel
Sportministerium
Bundes_Sportförderungsfond
IFSC
Alpenverein Österreich
Naturfreunde Österreich
austriaclimbing.com  Österreichs Kletternachwuchs steht vor spannenden Aufgaben!
nach oben