ÖSTM Lead: Erstes Kräftemessen der Vorstiegsathletinnen

National

Morgen beginnen im neuen Kletterzentrum Innsbruck die Staatsmeisterschaften in den Bewerben Lead und Speed. Zum ersten Mal werden auch Gold, Silber und Bronze an die besten Paraclimber vergeben. Nach zweimonatiger Verletzungspause startet Aushängeschild und Lead-Titelverteidigerin Jessica Pilz beim Vorstiegsbewerb in ihre Wettkampfsaison, während die Weltcupgewinnerin Magdalena Röck an einer Fingerverletzung laboriert! Bei den Herren ist Weltklasse-Lead-Kletterer Jakob Schubert der Top-Favorit.

(c) H. Wilhelm

Die 20-jährige Jessica Pilz aus Haag in Niederösterreich kehrt zurück! Im März dieses Jahres hat sie sich das Sprunggelenk gebrochen. „Jetzt habe ich endlich grünes Licht von meinen Ärzten bekommen! Ich kann es kaum erwarten, nach der langen Wettkampfpause, wo ich die bisherigen Boulder-Weltcups auslassen musste, wieder zurückzukehren. Meinem Fuß geht es gut und ich kann endlich wieder ordentlich klettern“, freut sich die Dritte im vergangenen Lead-Weltcup.

Röck muss verletzungsbedingt Saisonstart verzögern

Noch nicht so weit ist Magdalena Röck, die seit Beginn der Vorbereitung mit einer hartnäckigen Fingerverletzung kämpft. „Ich arbeite sehr intensiv an meinem Comeback. Natürlich bin ich enttäuscht, dass ich die ersten Bewerbe nicht dabei sein werde. Aber es wäre einfach unvernünftig jetzt schon voreilig teilzunehmen", so die Gewinnerin des letztjährigen Lead-Weltcups in Imst.

Starkes Teilnehmerfeld bei den Damen

Neben Jessica Pilz komplettieren Katharina Posch, Hannah Schubert und Christine Schranz den Favouritenkreis bei den Damen. Für Posch liegt heuer die Orientierung ganz klar auf der Kombination. Dementsprechend hat sie an den ersten Boulder-Weltcups teilgenommen. Youngster Hannah Schubert, die zum Saisonfinale beim WC in Kranj sensationell den 5. Platz erreichte, möchte ebenso ein Wörtchen um den Titelkampf bei den ÖSTM mitreden. Christine Schranz blickt auf eine optimale Vorbereitung zurück und dürfte nicht zuletzt aufgrund ihrer großen Erfahrung um den Sieg mitklettern.

Drei Top-Favoriten bei den Herren

Im Feld der Herren rittern sich vor allem drei Kletterer um Gold bei den Lead-Staatsmeisterschaften: Der große Favorit und vielfache Staatsmeister Jakob Schubert, der bisher die komplette Boulder-Weltcupsaison absolviert hat. Der Tiroler gehört zu den weltbesten Lead-Kletterern, in den vergangenen zwei Jahren hat kein Lead-Weltcupfinale ohne ihn stattgefunden. Der Auftritt des Niederösterreichers Georg Parma wird mit Spannung erwartet. Er wurde bei der letzten WM in Paris 19. und erreichte das Lead-Halbfinale. Der Kombinationsspezialist holte bei der Junioren-EM in Mitterdorf Bronze im Vorstieg und Gold in der Kombination. Der Dritte im Bunde ist der Salzburger Max Rudigier, der im Vorjahr beim Lead-Weltcup in Arco mit dem zehnten Platz aufzeigte.

Am Samstag und Sonntag gibt es auch einen Tag der offenen Tür im neuen Kletterzentrum, in welches das Bundesleistungszentrum des Kletterverbandes Österreich integriert ist, sowie den Jedermannbewerb „Boulderjam“ für alle Hobbykletterer - Anmeldungen können noch bis eine Stunde vor dem Start vor Ort getätigt werden. „Jeder Kletterbegeisterte sollte sich das nicht entgehen lassen. Für uns KVÖ-Kletterer ist das neue Zentrum genial und eine zusätzliche Motivation. Es gibt so viele neue Routen und Griffe“, sagt Pilz. Die Qualifikation für die ÖSTM Lead beginnt morgen um 11:00 Uhr. Um 19:00 Uhr folgt das Finale der Kategorie U16 männlich und weiblich und um 20:15 Uhr das Finale der allgemeinen KLasse. Am Sonntag beginnt das ÖSTM-Programm um 10:00 Uhr mit den Paraclimbern und um 14:30 bzw. 15:30 Uhr kommt es zu den Finali der Paraclimber und Speed-Kletterer (Qualifikation ab 13:00 Uhr).

Pilz will Titel verteidigen

Jessica Pilz tritt als Titelverteidigerin bei den Lead-Meisterschaften an. „Ich habe mich zuletzt beim Training, wo ich viele Intervall- und Ausdauereinheiten absolviert habe, gut gefühlt. Leider wird Magdalena Röck wegen ihrer Fingerverletzung nicht starten. Aber mit Hannah Schubert, Katharina Posch und Christine Schranz habe ich genug Kolleginnen, die auch Gold wollen.“ Nach den Staatsmeisterschaften gilt ihr voller Fokus den Vorstiegs-Europameisterschaften in Campedello (Italien). Danach beginnen die Lead-Weltcups, wo Pilz alle Bewerbe bestreiten wird. Und dazwischen bestreitet sie noch die World Games in Polen.

Mehr Informationen: Programm mit allen Zeiten http://www.mr-pr.at/new/images/Presse/Bilder/KletterOESTM.pdf

Text: Martin Roseneder

Media Center

Highlights Press Conference EM 2017

Trailer Youth World Championships 2017

 Teaser - IFSC Climbing World Championships 2018 Innsbruck

Social Media
Tirol
Tencel
Sportministerium
Bundes_Sportförderungsfond
IFSC
Alpenverein Österreich
Naturfreunde Österreich
austriaclimbing.com  ÖSTM Lead: Erstes Kräftemessen der Vorstiegsathletinnen
nach oben