ÖSTM-Speedtitel für Aufschnaiter und Elmer!

National

Am heutigen Sonntag (18.06) fanden die österreichischen Staatsmeisterschaften im Speed und die österreichischen Meisterschaften im Paraclimbing im neuen Kletterzentrum Innsbruck statt. Im Speed sicherten sich Andreas Aufschnaiter und Alexandra Elmer die Staatsmeistertitel. Im Paraclimbing wurden in insgesamt 6 Kategorien die ersten österreichischen Meistertitel vergeben. Die ÖSTM-Titel in der Kombination gehen an Laura Lammer und Jakob Schubert.

Seit etwas mehr als einem Monat ist das im Kletterzentrum Innsbruck (KI) integrierte Bundesleistungszentrum vom Kletterverband Österreich (KVÖ) geöffnet. Speed ist ein integraler Bestandteil des neuen olympischen Kombinationsformats und dementsprechend ein wichtiger Teil des Trainings aller Athleten, die sich für Olympia 2020 in Tokio qualifizieren möchten. Heute Sonntag wurde die Speed-ÖSTM bei bestem Wetter an der neuen Speed-Wand im KI-Outdoor-Bereich veranstaltet. 

Elmer holt den Sieg bei den Damen


Bei den Damen duellierten sich im Finale Laura Lammer (OeAV Graz / STMK) und Alexandra Elmer (OeAV Tauernkraxxla / SLBG). Am Ende holte Elmer den Sieg in 10:07 Sekunden. Den dritten Platz fochten Nina Lach (OeAV Graz / STMK) und Celina Schoibl (NFÖ Salzburg / SLBG) aus. Lach entschied das Duell für sich und holte Bronze. Elmer freute sich über ihren Sieg: "Ich habe es super gefunden, dass durch die Kombination so viele Starter hier waren und freue mich sehr, hier gewonnen zu haben. Es war definitiv spannend!"


Aufschnaiter Überraschungssieger bei den Herren


Bei den Herren erreichten Matthias Erber (OeAV Wilder Kaiser) und Andreas Aufschnaiter (OeAV Kitzbühel / TIR) das Finale. Aufschnaiter holte den Titel in 07:64 Sekunden. Erber unterlief ein kleiner Fehler. Im kleinen Finale zwischen Tobias Plangger (OeAV Innsbruck / TIR) und Laurin Meusburger (OeAV Dornbirn / VLBG) hatte Plangger die Nase vorn und sicherte sich Bronze. Aufschnaiter war überglücklich: "Es war eine super Stimmung im neuen Kletterzentrum in Innsbruck. Die Bedingungen waren perfekt und ich fühlte mich ziemlich spritzig, hätte aber nicht gedacht, dass ich hier gewinnen kann!"


ÖSTM-Titel in der Kombination an Schubert und Lammer

Lead-Staatsmeister Jakob Schubert holte auch den Staatsmeistertitel in der Kombination vor Elias Weiler (beide OeAV Innsbruck / TIR) und Georg Parma (NFÖ Eichgraben / NÖ). Laura Lammer gewann bei den Damen vor Celina Schoibl und Katharina Posch (OeAV Imst Oberland).

Erste österreichische Paraclimbing Meisterschaften

Im Paraclimbing fanden heute die ersten österreichischen Meisterschaften statt. Seit etwas mehr als zwei Jahren befindet sich das Team im Aufbau. Bei den Herren gewann der Kategorie RP1 (neurologische Erkrankung) Simon Taudes (OeAV Bludenz / VLBG), in der Kategorie RP2 ging der Titel an Bostjan Halas (OeAV Liezen / STMK), in der Kategorie RP3 holte sich Daniel Wiener (NFÖ Vöcklabruck / OÖ) den Titel. Simon Taudes freute sich über die ersten nationalen Meisterschaften: "Ich fand es einfach super, hier bei der Meisterschaft mit dabei zu sein. Angefeuert zu werden und trotz der steigenden Schwierigkeit immer höher zu klettern, fühlt sich toll an."


Christian Haselgruber (OeAV Innsbruck) gewann in der Kategorie AL-1 (Seating). In der Kategorie B2 (Sehbehinderung) der Herren holte Hans Ewald Grill (SPZ Sportzentrum Marwiesen / W) Gold vor Roland Köchl (OeAV Klagenfurt / KNT). Marcel Richter (OeAV Ehrwald / TIR) ist Meister in der Kategorie AU-2 (Amputee).


Bei den Damen gewann Yuria Knoll (SPZ Sportzentrum Marwiesen / W) in der Kategorie RP1 und Sandra Pollak (OeAV Klagenfurt / KNT) in der Kategorie RP2. Jasmin Plank (OeAV Innsbruck / TIR) holte den Titel in der Kategorie RP3. In der Kategorie B2 gewann Gabriele Fröhlich (OeAV Innsbruck). "Die Routen waren sehr interessant und schwierig, aber es hat trotzdem unglaublich viel Spaß gemacht hier bei dieser gut organisierten ÖM dabei zu sein", so Fröhlich im Anschluss.


KVÖ Paraclimbing-Nationaltrainerin und Boulder-Kaderathletin Katharina Saurwein zog zufrieden Bilanz: "Die Paraclimbing-Athleten sind heute über sich hinausgewachsen und haben wirklich super Leistungen erbracht. Jede/r einzelne hat sich im letzten Jahr extrem gesteigert und wir freuen uns schon auf den ersten internationalen Vergleich beim Paraclimbing Masters in Imst am 8./9.Juli."

Text: Ben Lepesant

Media Center

Highlights Press Conference EM 2017

Trailer Youth World Championships 2017

 Teaser - IFSC Climbing World Championships 2018 Innsbruck

Social Media
Tirol
Tencel
Sportministerium
Bundes_Sportförderungsfond
IFSC
Alpenverein Österreich
Naturfreunde Österreich
austriaclimbing.com  ÖSTM-Speedtitel für Aufschnaiter und Elmer!
nach oben