Schubert bei Sportlerwahl auf Platz drei

Allgemein

Bei der Lotterien Sporthilfe-Gala wurden im Wiener Konzerthaus Österreichs Sportler des Jahres gekürt.

Der Kletterverband Österreich war dabei stark vertreten: Jakob Schubert war bei den Herren unter den Top-3, Katharina Saurwein bei den Trainern des Jahres und Paraclimberin Sandra Pollak bei den Sportlern mit Herz nominiert.

 

Schubert, der extra seinen Urlaub auf Mallorca unterbrach, um nach Wien zu reisen, belegte schließlich Rang drei. Die Trophäe „Niki“ ging an Skifahrer Vincent Kriechmayr, Platz zwei an Diskus-Ass Lukas Weißhaidinger.

 

„Es ist eine große Ehre, in einem Atemzug mit diesen großartigen Sportlern genannt zu werden. Ich denke, dass wir alle drei starke Leistungen gezeigt haben und sich jeder den Titel verdient hätte“, so Schubert. „Herzlichen Glückwunsch an Vincent und Lukas!“

 

Bei den Trainern des Jahres ging Rang eins an Weißhaidingers Coach Gregor Högler.

 

Im Vorprogramm der Gala wurden auf dem Golden Carpet des Wiener Konzerthaus die potenziellen Sportlerinnen und Sportler des Jahres von morgen geehrt. Der Sporthilfe Jugendsportpreis in Partnerschaft mit ISS Facility Services und ZGONC ist mit insgesamt 20.000 Euro der höchstdotierte Jugendsportpreis in Österreich und wird von der Österreichischen Sporthilfe seit 2004 vergeben. Als Bewertungskriterien gelten herausragende Ergebnisse bei nationalen und internationalen Nachwuchswettkämpfen. Timo Uznik durfte sich über Platz drei und eine Förderung in Höhe von 2.000 Euro freuen.

Media Center
Social Media
    The North Face
    Tirol
    Innsbruck
    Sport Ministerium
    Bundesheer
    Bundes-Sport GmbH
    IFSC
    Alpenverein
    Naturfreunde
    austriaclimbing.com  Schubert bei Sportlerwahl auf Platz drei
    nach oben