Die Schiedsrichterausbildung des KVÖ befähigt zur Ausübung des Schiedsrichtertätigkeit bei nationalen Wettbewerben und beginnt bei der eintägigen Grundausbildung zum Regionalen SchiedsrichterIn.

Es folgt die zweitägige Ausbildung zur nationalen SchiedsrichterIn. Ist diese erfolgreich absolviert und der/die SchiedsrichterIn anschließend bei mindestens je 5 Lead- und Boulder- sowie 2 Speed-Bewerben als Schiedrichterin tätig gewesen, kann die zweitägige Ausbildung zur Regionalen JurypräsidentIn gemacht werden.

Die Ausbildung zur Nationalen JurypräsidentIn (JP) kann man absolvieren nachdem man bei mindestens je 5 Lead- und Boulder- sowie 2 Speed-Bewerben als Regionale JP tätig gewesen ist. 


Nachdem man als JurypräsidentIn 2 Bewerbe in der angestrebten Kategorie durchgeführt hat, sowie  zwei A-Cup Bewerbe als JP-AspirantIn positiv absolviert hat, kann man als Nationale JurypräsidentIn zugelassen zu werden.

Ergebnisse
19.05.2019 A-Cup/ÖM (L) Gaflenz U14- U16- U18/U20 Lead
18.05.2019 A-Cup/ÖM (S) Gaflenz U14- U16- U18/U20 Speed
05.05.2019 A-Cup/ÖM (L) Dornbirn Lead
05.05.2019 A-Cup/ÖM (S) Dornbirn Speed
07.04.2019 A-Cup/ÖM (B) Neunkirchen U14 & U16 Boulder
06.04.2019 A-Cup/ÖM Neunkirchen U18 & allg. Klasse Boulder
Media Center

Innsbruck 2018 Paraclimbing Qualifications Highlights

Innsbruck 2018 Lead Qualifications Highlights

Innsbruck 2018 Boulder Qualifications Highlights

Social Media
The North Face
Tirol
Innsbruck
Lenzing
Sport Ministerium
Bundesheer
Austria Sport
IFSC
Alpenverein
Naturfreunde
nach oben