Unsere Stützpunkte

Idee / Ziel:

Ziel des Stützpunkt-Trainings ist ein in Österreich möglichst flächendeckendes Training primär für KVÖ-NachwuchsathletInnen anzubieten. Dabei steht eine qualitativ hochwertige Trainingsbetreuung im Vordergrund. Durch die Ausweitung der Stützpunkte auf ganz Österreich sollen die Anfahrtszeiten und Kosten zum jeweiligen Stützpunkt sowohl auf Trainerseite als auch auf Seiten der Athleten/Athletinnen reduziert werden. Ein überregionales Zusammentreffen von zwei oder mehreren Stützpunkten soll positiv für die Leistungsentwicklung der AthletInnen beitragen und den Wissenstransfer zwischen den StützpunkttrainerInnen fördern.

Organisation:

Das Stützpunkttraining soll Teil des KVÖ-Trainings sein. Dementsprechend bedarf es einer engen Abstimmung zwischen dem Sportkoordinator, Bundesnachwuchskoordinator und Nationaltrainer auf der einen Seite sowie der jeweiligen StützpunkttrainerIn und der PrivattrainerIn auf der anderen Seite. Die Abstimmung beinhaltet im Wesentlichen eine Rahmenperiodisierung zur Orientierung, eine Terminvorgabe für die Stützpunkttrainings, die Vorgabe der Dauer der Einheit, die Stützpunktgröße sowie die Mindestanzahl an Trainingseinheiten pro Semester. Des Weiteren werden die StützpunkttrainerInnen durch Supervisionsmaßnahmen von KVÖ-Seite unterstützt. Ebenso werden die StützpunkttrainerInnen in zentrale Trainingsmaßnahmen eingebunden und zu internationalen Wettkämpfen als Betreuer entsendet. Diese Maßnahme soll vor allem ein möglichst homogenes Training auf allen Ebenen fördern.


Im Moment gibt es folgende Stützpunkte:

  • Tirol

  • Vorarlberg

  • Salzburg/Oberösterreich/West-Niederösterreich

  • Wien/Ost-Niederösterreich

  • Steiermark, Kärnten
Media Center

 Teaser - IFSC Climbing World Championships 2018 Innsbruck

Highlights Press Conference Innsbruck 2018

IFSC Boulderworldcup Innsbruck 2016 - The Highlights 

Social Media
Tirol
Tencel
Sportministerium
Bundes_Sportförderungsfond
IFSC
Alpenverein Österreich
Naturfreunde Österreich
nach oben