Beim Training hat der KVÖ eine Reihe an Leitgedanken und Zielen zusammengestellt, denen der Verband beim Erhalt und Ausbau der Trainingsstrukturen folgt:

  • Regelmäßige Evaluierung und kritisches Hinterfragen der Methoden und Strukturen
  • Transparenz beim Training und bei den Sichtungskriterien
  • Psychologische, sportliche und soziale Betreuung nach höchsten Qualitätsstandards
  • Qualitativ hochwertiges Training, bei dem Vielseitigkeit, Innovation, Ausgleich und Abwechslung wichtig sind
  • Die Eigenverantwortung und das Mitspracherecht der AthletInnen werden groß geschrieben
  • Möglichkeit für alle AthletInnen, vielseitig zu trainieren
  • Training bedeutet Wissenstransfer zwischen AthletInnen und TrainerInnen, hierbei sollen sich beide Seiten weiterentwickeln
  • Konstruktive Zusammenarbeit zwischen regionalen TrainerInnen und NationaltrainerInnen
  • Bestmögliche Hauptstützpunkte für AthletInnen aus allen Regionen Österreichs



Um eine sinnvolle Mischung aus Zentralisierung und Dezentralisierung zu gewährleisten, unterhält der KVÖ einerseits Trainings-Stützpunkte, die in ganz Österreich verteilt sind, und anderseits das Bundesleistungszentrum in Innsbruck.

Media Center

 Teaser - IFSC Climbing World Championships 2018 Innsbruck

Highlights Press Conference Innsbruck 2018

IFSC Boulderworldcup Innsbruck 2016 - The Highlights 

Social Media
Tirol
Tencel
Sportministerium
Bundes_Sportförderungsfond
IFSC
Alpenverein Österreich
Naturfreunde Österreich
nach oben