Bolius siegt! Willy, Kempf und Auersperg holen Podestplätze.

Zum Abschluss des Nachwuchs-Europacups im portugiesischen Soure gab es für die KVÖ-AthletInnen vier Podestplätze zu bejubeln. Anna Bolius (ÖAV Gebirgsverein) setzte sich im U16-Bewerb vor ihrer Teamkollegin Sina Willy (ÖOV Imst-Oberland) durch. U18-Qualifikationssiegerin Lea Kempf (ÖAV Egg) holte in ihrer Altersklasse Platz drei. Ilja Auersperg (ÖAV Gebirgsverein) belegte im Wettkampf der U16 Rang zwei.

Alle vier Tops für Bolius

 

Anna Bolius war im Boulder-Finale der U16 eine Klasse für sich und sicherte sich mehr als verdient den Sieg. Als einzige Athletin löste sie alle vier Probleme und konnte alle Boulder toppen. Auf Platz zwei reihte sich ihre Teamkollegin Sina Willy (2 Tops und 4 Zonen), die zuletzt bei der Jugendweltmeisterschaft sowohl im Bouldern als auch in der Kombination Bronze gewinnen konnte, ein. Die Slowenin Jennifer Buckley komplettierte als Dritte das Podest. Naima Gringl (NFÖ Bludenz) beendete das Finale mit vier Zonen auf Platz acht.

 

Kempf holt weiteres KVÖ-Podest

 

Im U18 Bewerb konnte Lea Kempf, die am Samstag die Qualifikation gewinnen konnte, an ihre Leistung anschließen und beleget nach zwei Tops und drei Zonen den verdienten dritten Platz. Der Sieg ging an die Slowenin Sara Copar, die sich vor der Niederländerin Lisa Klem durchsetzen konnte. Ariane Franken (ÖAV Feldkirch) machte ihre Sache ebenfalls ausgezeichnet und holte mit zwei Tops und drei Zonen Platz fünf – die Vorarlbergerin benötigte allerdings mehr Versuche als ihre unmittelbar vor ihr platzieren Konkurrentinnen. „Die Boulder waren diesmal echt cool und haben auch von der Schwierigkeit gut gepasst. Bei den ersten beiden Boulder habe ich ein wenig genervelt, das hat sich dann aber bei Nummer drei und vier gelegt. Mit einem guten Finish konnte ich mich dann unerwartet noch aufs Podest retten“, strahlte Kempf nach ihrem dritten Platz.

 

Auersperg krönt starke Leistung mit Platz zwei

 

Ilja Auersperg (ÖAV Gebirgsverein) zeigte auch am Sonntag eine starke Leistung und belegte im Bewerb der U16-Herren nach den vier absolvierten Final-Boulder mit zwei Tops und vier Zonen Platz zwei. Der Sieg ging an den Slowenen Gorazd Jurekovic, der am Ende ein Top mehr zu Buche stehen hatte. Dritter wurde der Belgier Alexandre Noel, der sich knapp vor Raffael Gruber (ÖAV Innsbruck) durchsetzen konnte. Das rot-weiß-rote Klettertalent kam wie der Belgier ebenfalls auf zwei Tops und drei Zonen, benötigte aber für die Zonen-Wertung insgesamt zwei Versuche mehr.

 

U18 KVÖ-Trio in den Top 10

 

Auch wenn das Finale bei den U18 der Burschen aus heimischer Sicht nicht ganz nach Wunsch verlaufen ist, schaffte es ein KVÖ-Trio unter die Top 10. Benjamin Haidacher (ÖAV Kufstein) holte in einer schwer geschraubten Runde mit einem Top und drei Zonen Platz sechs. Seine Teamkollegen Julian Wimmer (ÖAV Wilder Kaiser) und David Zinsler (NFÖ Wien) beendeten den Nachwuchs-Europacup als auf den Plätzen neun und zehn. Der Sieg ging an den Deutschen Emil Zimmermann, der sich vor dem Bulgaren Slav Kirov und dem Belgier Hannes van Duysen durchsetzen konnte.

 

Platz acht für Hofherr

 
Mit zwei Zonen im U20-Finale belegte Andreas Hofherr (ÖAV Feldkirch) am Ende Platz acht. Der Sieg ging an Davide Colombo (ITA). Andrej Polak (SLO) holte Platz zwei und behauptete sich gegen Yoav Arieli (ISR).

 

Alle Start- und Ergebnislisten gibt es HIER!

Media Center
Social Media
    The North Face
    Tirol
    Innsbruck
    Lenzing
    Sport Ministerium
    Bundesheer
    Bundes-Sport GmbH
    IFSC
    Alpenverein
    Naturfreunde
    austriaclimbing.com  Bolius siegt! Willy, Kempf und Auersperg holen Podestplätze.
    nach oben