Der Kletter-Weltcup startet im August

International

Grünes Licht für den Re-Start des Kletter-Weltcups: Wie der Internationale Kletter-Verband IFSC bekanntgibt, startet die Weltcup-Saison nach der Coronavirus-bedingten Auszeit am 21. und 22. August im französischen Briancon.

Die weiteren Stationen sind Salt Lake City (USA/11. bis 13. September), Seoul (KOR/7. bis 11. Oktober) sowie in den chinesischen Städten Chongquing (23. bis 25. Oktober), Wujiang (30. Oktober bis 1. November) und Xiamen (4. bis 6. Dezember). Bislang sind einzig die Bewerbe in Braincon final bestätigt.

 

„Auf der einen Seite sind wir natürlich froh, dass es auf internationaler Bühne weitergeht. Die Athletinnen und Athleten sind alle motiviert und freuen sich auf Wettkämpfe. Auf der anderen Seite ist es fraglich, ob der Zeitpunkt richtig ist. Die COVID-Fälle in Nord- und Südamerika sind auf einem Höchststand, es gelten nach wie vor strenge Reisebeschränkungen. Es ist ein zweischneidiges Schwert“, sagt KVÖ-Sportdirektor Heiko Wilhelm.

 

Für alle Weltcup-Stopps gelten besondere Hygiene- und Abstandsregeln, aufgrund möglicher Reisebeschränkungen werden keine Weltcup-Punkte vergeben. Wilhelm: „Alleine diese Tatsache zeigt, dass man nicht von ‚Weltcup‘ sprechen kann. Ich würde es eher als kontinentalen Wettkampf sehen.“

 

Entsendung zu allen Stationen unrealistisch

 

Aus derzeitiger Sicht ist eine Entsendung zu allen geplanten Stationen nicht denkbar. Für den Auftakt in Briancon (21./22. August) sieht es laut heutigem Stand gut aus. „Wir halten uns ganz klar an die Reisebestimmungen des Gesundheits- und Außenministeriums. Sollte Ende August nichts dagegensprechen, werden wir in Briancon dabei sein“, so Wilhelm. Die weiteren Stopps in Übersee sind – Stand heute – nicht realistisch.

 

Auf die am 8. Juli beginnende „Austria Climbing Summer Series 2020“ hat der Weltcup-Re-Start keine großen Auswirkungen. Die ursprünglich für Mitte bis Ende August geplanten Vorstiegsbewerbe in Imst wurden bereits auf 3. und 6. August vorverlegt. Wilhelm: „Das wird für unser Team eine gute Vorbereitung für Briancon. Die Ergebnisse werden für die Entsendung berücksichtigt, wodurch die Bewerbe in Imst noch mehr Bedeutung haben.“

Media Center
Social Media
    The North Face
    Tirol
    Innsbruck
    Lenzing
    Sport Ministerium
    Bundesheer
    Bundes-Sport GmbH
    IFSC
    Alpenverein
    Naturfreunde
    austriaclimbing.com  Der Kletter-Weltcup startet im August
    nach oben