Jessica Pilz überzeugt mit Platz 5 beim Boulder-Weltcup in Moskau!

International

Vom 12. - 14. April ging in Russlands Hauptstadt Moskau der erste Speed-Weltcup sowie der zweite Boulder-Weltcup der Saison 2019 in der CSKA-Arena über die Bühne. Jessica Pilz ließ dabei den durchwachsenen Boulder-Saisonauftakt (Platz 21) von letzter Woche in Meiringen (SUI) vergessenen und sorgte mit einer neuen persönlichen Bestzeit im Speed (10.11 sec) sowie Platz 5 im Bouldern für eine rot-weiß-rote Spitzenplatzierung. Neben Pilz überzeugte erneut YOG-Goldmedaillengewinnerin Sandra Lettner, die im Speed 10.06 sec lief und den Boulderbewerb auf den starken 12. Platz beendete. Für Jakob Schubert gab es in Moskau Licht und Schatten. Mit 07.21 sec lief er im Speed-Bewerb zu einer neuen persönlichen Bestzeit, schied jedoch im Boulderbewerb erneut in der Qualifikation aus und landete auf Platz 27.

Moskau (RUS): In der russischen Hauptstadt, Austragungsort der Kletter-WM 2021, ging von Freitag bis Sonntag der Weltcup-Auftakt im Speed und der zweite Boulder-Weltcup der Saison 2019 über die Bühne. Besonders im Speed-Bewerb waren alle Augen auf die Kombinierer gerichtet aufgrund der laufenden Olympia-Qualifikation. Aus Österreichischer Sicht insbesondere auf Jakob Schubert und Georg Parma bei den Herren sowie Jessica Pilz und Sandra Lettner bei den Damen. Bei den Herren liefen sowohl Jakob Schubert (07.21 sec) als auch Georg Parma (07.76 sec) persönliche Bestzeit. Dabei zeigte vor allem Jakob Schubert, dass er mit den schnellsten Allroundern mithalten kann. Selbiges zeigten bei den Damen auch Sandra Lettner (10.06 sec) und Jessica Pilz (10.11 sec), die innerhalb der Allrounderinnen zu den Schnellsten gehörten. „In beiden Läufen persönliche Bestzeit zu erzielen und zu sehen, dass ich im Vergleich zu den anderen Kombiniererinnen voll mit dabei bin hat sehr gut getan. Das machte dann gleich einen riesen Unterschied mit so einem positiven Gefühl in den Boulderbewerb zu starten!“ freute sich Jessica Pilz.

Speed-Weltcuppunkte für Alexandra Elmer, Laura Lammer und Lukas Knapp
Aber auch Österreichs schnellste Speed-AthletInnen zeigten durchaus ansprechende Leistungen beim Speed-Weltcupauftakt und sicherten sich Weltcuppunkte gleich zu Saisonbeginn. Alexandra Elmer (08.92 sec, Platz 21) und Laura Lammer (09.20 sec, Platz 26) bei den Damen sowie Lukas Knapp (06.70 sec, Platz 28) schafften den Sprung in die Top-30. Lediglich Matthias Erber (07.01 sec, 35. Platz) verfehlte von den Spezialisten Weltcuppunkte.

Jessica Pilz und Sandra Lettner führen starkes KVÖ-Damenteam im Bouldern an
Stark präsentierten sich Österreichs Boulder-Damen beim zweiten Weltcup der Saison. Mit Jessica Pilz, Sandra Lettner, Berit Schwaiger und Johanna Färber schafften gleich vier KVÖ-Athletinnen den Sprung ins Halbfinale. Insbesondere Jessica Pilz (ÖAV Haag, NÖ) zeigte sich in allen Runden von ihrer besten Seite, qualifizierte sich souverän für das Finale und beendete schlussendlich den Bewerb auf den starken fünften Endrang. Der Sieg ging an Janja Garnbret (SLO) vor Fanny Gibert (FRA) und Shauna Coxsey (GBR). „So ist Bouldern. Das eine Mal bist du als 21. in der Qualifikation vorzeitig draußen und beim nächsten Bewerb stehst du im Finale. Ich habe nach Meiringen versucht locker zu bleiben und auch das gute Gefühl vom Speed-Bewerb am Freitag mitgenommen. Das Top5-Ergebnis ist im Hinblick auf die Olympia-Qualifikation extrem viel wert und nach Platz 21 in Meiringen eine Riesenerleichterung!“ freute sich Jessica Pilz nach dem Boulder-Finale Sonntagabend.

Ähnlich ist die Gefühls-Lage auch bei YOG-Goldmedaillengewinnerin Sandra Lettner (ÖAV Vöcklabruck, OÖ). Die 17-jährige zeigte mit Platz 12 beim Boulder-Weltcup in Moskau erneut auf und darf sich über einen nahezu perfekten Saisonauftakt freuen. „Die ersten drei Bewerbe sind für mich einfach super gelaufen. Ich versuche mir keinen Druck zu machen und von Bewerb zu Bewerb zu schauen. Das klappt bisher ganz gut. Ich freue mich nun auf die nächsten Speed- und Boulder-Bewerbe in China in 2 Wochen!“

Berit Schwaiger (ÖAV Innsbruck, TIR) schaffte in Moskau erneut den Sprung ins Halbfinale und belegte schlussendlich Platz 20. Die Steirerin Johanna Färber (ÖAV Graz, STMK) zeigte in ihrem ersten Weltcup der Saison eine starke Leistung und belegte schlussendlich Platz 17. Keine Weltcuppunkt gab es hingegen für Mattea Pötzi (ÖAV Villach, KTN) und Julia Pinggera (ÖAV Innsbruck, TIR) auf den Plätzen 43 bzw. 51.

Im Gegensatz zu den Damen konnten Österreichs Herren beim Boulder-Weltcup in Moskau nicht überzeugen. Einzig Jakob Schubert (ÖAV Innsbruck) konnte sich auf Platz 27 in den Weltcuppunkterängen platzieren. Alfons Dornauer (Platz 33, ÖAV Zillertal), Florian Klingler (Platz 35, ÖAV Innsbruck), Dominik Haertl (Platz 38, NFÖ Wien), Jan-Luca Posch (Platz 53, ÖAV Innsbruck) und Georg Parma (Platz 76, NFÖ Eichgraben) verfehlten Weltcuppunkte.

Next Stop: China
Die nächsten 4 Weltcup-Bewerbe gehen in China über die Bühne. Sowohl in Chongqing (26. bis 28. April) als auch eine Woche später in Wujiang (3. bis 5. Mai) steht jeweils ein Speed- und Boulderweltcup am Programm.

 

Ergebnislink IFSC Speed-Weltcup Moskau (12.04.2019)

Damen:
https://www.ifsc-climbing.org/index.php/world-competition/calendar#!comp=7926&cat=24

Herren:
https://www.ifsc-climbing.org/index.php/world-competition/calendar#!comp=7926&cat=23

 

Ergebnislink IFSC Boulder-Weltcup Moskau (13./14.04.2019)

Damen:
https://www.ifsc-climbing.org/index.php/world-competition/calendar#!comp=7926&cat=5

Herren:
https://www.ifsc-climbing.org/index.php/world-competition/calendar#!comp=7926&cat=6&route=-1

Ergebnisse
19.05.2019 A-Cup/ÖM (L) Gaflenz U14- U16- U18/U20 Lead
18.05.2019 A-Cup/ÖM (S) Gaflenz U14- U16- U18/U20 Speed
05.05.2019 A-Cup/ÖM (L) Dornbirn Lead
05.05.2019 A-Cup/ÖM (S) Dornbirn Speed
07.04.2019 A-Cup/ÖM (B) Neunkirchen U14 & U16 Boulder
06.04.2019 A-Cup/ÖM Neunkirchen U18 & allg. Klasse Boulder
Media Center

Innsbruck 2018 Lead Qualifications Highlights

Innsbruck 2018 Paraclimbing Qualifications Highlights

Innsbruck 2018 Boulder Qualifications Highlights

Social Media
The North Face
Tirol
Innsbruck
Lenzing
Sport Ministerium
Bundesheer
Austria Sport
IFSC
Alpenverein
Naturfreunde
austriaclimbing.com  Jessica Pilz überzeugt mit Platz 5 beim Boulder-Weltcup in Moskau!
nach oben