Katharina Saurwein wird KVÖ-Bundesnachwuchskoordinatorin

National

Der Kletterverband Österreich geht mit einer neuen Bundesnachwuchskoordinatorin in die Saison 2019. Katharina Saurwein, die ihre aktive Karriere heuer nach 15 Jahren im Nationalteam beendet hat, wird den Posten zum Jahreswechsel von Hannes Brunner übernehmen.

Innsbruck: Schon bei der Heim-WM 2018 in Innsbruck hatte Katharina Saurwein eine Doppelfunktion inne: Als KVÖ-Teamathletin boulderte die gebürtige Innsbruckerin ins Halbfinale. Als Paraclimbing-Nationaltrainerin hatte sie maßgeblichen Anteil an der gelungenen WM-Premiere des KVÖ-Paraclimbing-Nationalteams. Das WM-Halbfinale war nach mehr als 100 internationalen Starts ihr letzter Auftritt als aktive Wettkampfkletterin. Die staatlich geprüfte Trainerin und studierte Sportwissenschaftlerin wird zum Jahreswechsel KVÖ-Bundesnachwuchskoordinatorin. Sie löst damit Hannes Brunner ab, der dem Kletterverband als Nachwuchstrainer im KVÖ-Bundesleistungszentrum in Innsbruck erhalten bleibt.

KVÖ-Sportdirektor Heiko Wilhelm freut sich, eine verdiente Athletin und ausgebildete Trainerin als Bundesnachwuchskoordinatorin gewinnen zu können: "Ich bin sehr glücklich, dass wir mit Katharina Saurwein nicht nur eine ehemalige Top-Athletin, die im Lead und im Bouldern Podestplätze geholt hat, verpflichten können, sondern auch eine sehr kompetente Trainerin. Sie wird ihre ausgezeichnete Ausbildung als Sportwissenschaftlerin und staatlich geprüfte Trainerin sowie ihr langjährige Wettkampferfahrung optimal einbringen."

KVÖ-Präsident Dr. Eugen Burtscher sprach von einer Wunschlösung: "Nachdem Hannes Brunner sich in Zukunft auf seine Aufgaben als Trainer im Bundesleistungszentrum konzentriert, war es für den KVÖ wichtig die offene Stelle des Bundesnachwuchskoordinators rasch zu besetzen. Sportdirektor Heiko Wilhelm konnte bei der vergangenen Vorstandssitzung mit Katharina Saurwein eine Wunschlösung präsentieren. Neben vielen großen internationalen Erfolgen hat Katharina Saurwein eine abgeschlossene Trainerausbildung sowie praktische Trainer-Erfahrung. Mit der Nominierung von Katha erfüllt sich ein vom KVÖ schon lange ersehnter Wunsch - eigene Spitzenathleten in den Trainerstab aufzunehmen."

Kurz-Info und Statement Katharina Saurwein

Die 31-jährige Tirolerin war von 2003 bis 2018 im KVÖ-Nationalteam aktiv. Von 2016 bis 2018 war die staatlich geprüfte Trainerin außerdem KVÖ-Paraclimbing-Nationaltrainerin. In ihrer aktiven Karriere verbuchte sie 119 Weltcupstarts und zehn internationale Podestplätze. Sie gehört zu den wenigen Athletinnen, denen es gelang im Vorstieg- und im Boulder Weltcup am Podest zu stehen. In Lecco (ITA) holte sie schon 2004 EM-Bronze im Vorstieg. Ihre größten Erfolge feierte sie im Bouldern: 2008 holte sie in Moskau (RUS) einen Weltcup-Sieg. Bei der Heim-EM 2015 in Innsbruck holte sie Bronze. Ihren letzten internationalen Podestplatz erzielte die Innsbruckerin 2017 beim Weltcup in Meiringen, als sie Zweite wurde. Die Heim-WM 2018 in Innsbruck, bei der sie das Halbfinale erreichte, war ihr letzter internationaler Auftritt. "Meiner neuen Aufgabe als Bundesnachwuchskoordinatorin sehe ich gespannt und mit großer Vorfreude entgegen. Hannes Brunner und sein Team haben in den letzten Jahren eindrucksvolle Arbeit geleistet. Ich sehe es als große Herausforderung an, einen Teil seiner Arbeit zu übernehmen. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihm und dem weiteren Trainerstab. Dieses Wochenende hatte ich im Rahmen des Abschlusstrainingslagers die Gelegenheit einen Großteil der AthletenInnen persönlich kennenzulernen. Ich freue mich auf eine tolle und spannende Saison 2019 mit ihnen", so Katharina Saurwein.

Media Center

Innsbruck 2018 Paraclimbing Qualifications Highlights

Innsbruck 2018 Lead Qualifications Highlights

Innsbruck 2018 Boulder Qualifications Highlights

Social Media
Tirol
Lenzing
Sport Ministerium
Unser Heer
Austria Sport
IFSC
Alpenverein
Naturfreunde
Innsbruck
austriaclimbing.com  Katharina Saurwein wird KVÖ-Bundesnachwuchskoordinatorin
nach oben