Klettern auch in Los Angeles 2028 bei Olympia

Allgemein

Sportklettern ist auf dem besten Weg, fixer Bestandteil der Olympischen Spiele zu werden. Nach der erfolgreichen Premiere in Tokio und der Bestätigung für Paris 2024 scheint Sportklettern auch im vorläufigen Programm der Olympischen Spiele 2028 in Los Angeles auf.

Bei der Sitzung des IOC-Exekutivkomitees wurde Klettern gemeinsam mit Surfen und Skateboarden für die Spiele in den USA vorgeschlagen. Die Organisatoren stimmten dem Vorschlag bereits zu: „Diese Sportarten werden den Olympischen Spielen in Amerika neue Begeisterung und Relevanz verleihen und die Olympischen Spiele mit jüngeren Fans in Los Angeles und auf der ganzen Welt verbinden.“

 

Die Bestätigung der drei Sportarten erfolgt auf der IOC-Session im kommenden Februar während der Olympischen Spiele in Peking und ist nur noch Formsache. Marco Scolaris, Präsident des Kletter-Weltverbandes IFSC, ist begeistert: „Ich danke dem IOC für dieses Vertrauen und bin zuversichtlich, dass der Vorschlag auf der IOC-Session angenommen wird und wir die Möglichkeit erhalten, zum Erfolg der Spiele in Los Angeles beizutragen.“

 

Klettern feierte in Tokio Olympia-Premiere mit einem Kombinations-Format aus Lead, Bouldern und Speed. Jakob Schubert konnte dabei die Bronzemedaille gewinnen, Jessica Pilz schrammte nur knapp an einer Medaille vorbei. Bei den Olympischen Spielen in Paris 2024 werden Medaillen in einer neuen Kombination aus Lead und Bouldern sowie extra für den Speed-Bewerb vergeben. Wie das Format in Los Angeles aussehen wird und ob wie bei Welt- und Europameisterschaften Medaillen für alle drei Disziplinen vergeben werden, steht noch nicht fest.

 

„Die olympische Premiere in Tokio war in allen Belangen ein voller Erfolg. Der Schwung, den unsere Sportart dadurch national und international erhalten hat, ist deutlich spürbar. In Sachen Planung ist es gut zu wissen, dass wir nach Paris auch in Los Angeles am Start sein werden“, sagt KVÖ-Sportdirektor Heiko Wilhelm. „Das Ziel muss es sein, Medaillen in allen drei Disziplinen zu vergeben, um unseren Sport in der ganzen Vielfalt präsentieren zu können.“

 

Jakob Schubert, Bronzemedaillengewinner von Tokio und vierfacher Weltmeister, freut sich ebenfalls über die Nachrichten: „Tokio war für mich eine sehr spezielle Erfahrung, ich habe erlebt, wie groß Olympische Spiele wirklich sind und welche Wirkung sie haben. Los Angeles als Aktiver zu erleben, wird sich für mich vielleicht nicht mehr ausgehen, aber die Entscheidung ist für den Kletter-Nachwuchs sehr wichtig. Sie haben jetzt ein großes Ziel vor Augen, auf das sie hinarbeiten können.“

Media Center
Social Media
    The North Face
    Tirol
    Innsbruck
    Sport Ministerium
    Bundesheer
    Bundes-Sport GmbH
    IFSC
    Alpenverein
    Naturfreunde
    austriaclimbing.com  Klettern auch in Los Angeles 2028 bei Olympia
    nach oben