KVÖ-Sextett in Laval im Halbfinale

Allgemein

Alle sechs KVÖ-Asse haben beim IFSC Lead-Europacup in Laval (FRA) den Einzug in das Semifinale geschafft.

Bei den Damen zeigte Mattea Pötzi groß auf: Die Kärntnerin erreichte auf der zweiten Quali-Route das Top und belegte in der Qualifikation Rang vier. Nur zwei Plätze dahinter landete mit Sandra Lettner eine weitere Österreicherin auf Position sechs.

 

Franziska Sterrer landete an der starken 10. Stelle, Hannah Schubert kletterte auf Rang 17.

 

„Wir können als Team sehr zufrieden sein, alle sind im Halbfinale und morgen dürfen wir noch einmal zeigen, was wir können“, berichtete Franziska Sterrer, die nach dem Ausfall von Reinhold Scherer gemeinsam mit Georg Parma kurzerhand auch das Coaching in Laval übernahm. „Wir sind alle alt und selbstständig genug, das ist kein Problem. Die Stimmung im Team ist auch ohne Coach sehr gut.“

 

Bei den Herren schafften Georg Parma als 11. und Jan-Luca Posch als 21. den Sprung in das Semifinale der besten 26.

 

Am Samstag startet bereits um 9:30 Uhr die Qualifikation, das Lead-Finale folgt ab 20 Uhr. Am Sonntag steht zudem noch ein Speed-Europacup in Laval auf dem Programm.

Media Center
Social Media
    The North Face
    Tirol
    Innsbruck
    Sport Ministerium
    Bundesheer
    Bundes-Sport GmbH
    IFSC
    Alpenverein
    Naturfreunde
    austriaclimbing.com  KVÖ-Sextett in Laval im Halbfinale
    nach oben