KVÖ-Team ist bereit für den Weltcup-Auftakt

Allgemein

Ab nach Frankreich! In dieser Woche (21./22. August) startet die Weltcup-Saison der Kletterer. In Briancon steht für Damen und Herren der erste Lead-Weltcup des Jahres auf dem Programm.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie mussten bislang sämtliche IFSC Weltcup-Events abgesagt werden. In Briancon kann nun – unter besonderen Umständen und mit Sicherheitsmaßnahmen – geklettert werden. Das rot-weiß-rote Aufgebot wird von Jessica Pilz (ÖAV Haag, NÖ) und Jakob Schubert (ÖAV Innsbruck, TIR) angeführt. Die beiden Weltmeister der Heim-WM 2018 in Innsbruck konnten zuletzt auch bei der Austria Climbing Summer Series überzeugen und liegen in der Gesamtwertung in Führung.

 

In Briancon wollen beide hoch hinaus. „Die Top-Form war zuletzt noch nicht ganz da, ich bin deshalb schon auf die Standortbestimmung in Briancon gespannt. Im Training haben wir in den letzten Wochen Gas gegeben, da ist wieder etwas weitergegangen. Ich möchte meine bestmögliche Leistung abrufen“, so Pilz. Schubert fügt hinzu: „Die beiden Lead-Bewerbe in Imst waren ein gutes Warm-Up für den Weltcup, ich bin zwei Mal gut geklettert und habe bewiesen, dass die Form passt. In den letzten Tagen vor der Abreise habe ich noch ein paar Ausdauereinheiten in Innsbruck absolviert und an der Fitness gearbeitet, um auch in Briancon mit den Allerbesten mithalten zu können.“

 

Der dreifache Weltmeister freut sich auch und vor allem auf den Vergleich mit dem amtierenden Lead-Weltmeister Adam Ondra (CZE). „Als ich gehört habe, dass er auch starten wird und sich intensiv auf den Weltcup vorbereitet, war das genug Motivation für mich, weil einen besseren Vergleich gibt es nicht.“

 

Optimale Vorbereitung für Briancon

 

Die Erinnerungen an die Kletterwand in der 11.600-Einwohner-Gemeinde im Département Hautes-Alpes der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur sind gut: Pilz belegte in Briancon bereits drei Mal (2015, 2016, 2018) Platz zwei, Schubert konnte 2011 sogar gewinnen.

 

Die finale Vorbereitungsphase hat das KVÖ-Team zwei Tage ins DAV Alpinzentrum in Kempten geführt. „Andere Wände, anderer Routenstil, andere Griffe – das war in vielerlei Hinsicht ein wichtiger Impuls“, berichtet KVÖ-Nationaltrainer Kilian Fischhuber, der mit den Leistungen der Athletinnen und Athleten zufrieden war. „Es wurde sehr gut gearbeitet, wir hatten zwei lange und intensive Einheiten. Aber an der neuen Wand waren alle motiviert.“

 

Nicht in Kempten dabei waren Christine Schranz und Jakob Schubert, die Gewinner des zweiten Vorstieg-Bewerbs von Imst. „Sie sind beide in einer super Form, haben daheim in Innsbruck trainiert.“ Die letzten Tage vor der Abreise nach Frankreich wurde individuell gearbeitet. Das Trainerteam bot am Montag und Dienstag noch jeweils eine Einheit im Bundesleistungszentrum an, am Mittwoch ging es mit dem Bus nach Frankreich.

 

KVÖ-Coach Fischhuber zuversichtlich

 

Ein kleines Fragezeichen steht hinter dem, was das KVÖ-Team in Briancon erwartet. Fischhuber: „Es finden sich teilweise Namen auf der Startliste, da bin ich mir nicht sicher, ob die überhaupt einreisen können. Aber es wird dennoch ein sehr gut besetzter Weltcup sein. Alex Megos war viel am Fels, aber er macht mit, um in der Routine drin zu bleiben und wieder Druck und Spannung eines Wettkampfs zu spüren. Für Jakob wird es jedenfalls ein super Vergleich, für die anderen im Team wird der Abstand sicher deutlicher sichtbar als bei der Summer Series. Aber das ist wichtig, um zu sehen, wo man hin und woran man arbeiten muss.“

 

Ob in dieser Saison noch weitere Weltcups stattfinden können, steht aufgrund der Coronavirus-Pandemie in den Sternen. Eines ist jedenfalls fix: Weltcup-Punkte werden nicht vergeben, Gesamtweltcupsieger ebenfalls nicht gekürt.

 

ZEITPLAN LEAD-WELTCUP BRIANCON

 

Freitag, 21. August:

 

9 Uhr: Qualifikation Damen & Herren

19:30 Uhr: Halbfinale Damen & Herren

 

Samstag, 22. August:

 

19:30 Uhr: Finale Damen

20:45 Uhr: Finale Herren

 

KVÖ-AUFGEBOT BRIANCON

 

Damen


Jessica Pilz (ÖAV Haag, NÖ)

Christine Schranz (ÖAV Landeck, TIR)

Julia Fišer (ÖAV Innsbruck, TIR)

Eva-Maria Hammelmüller (ÖAV Haag, NÖ)

Mattea Pötzi (ÖAV Villach, KNT)

 

Herren

 

Jakob Schubert (ÖAV Innsbruck, TIR)

Georg Parma (NFÖ Eichgraben, NÖ)

Stefan Scherz (NFÖ Neunkirchen, NÖ)

Mathias Posch (ÖAV Innsbruck, TIR)

Ergebnisse
06.09.2020 ÖM U16 (B) Innsbruck Boulder
05.09.2020 ÖM U16 (L) Imst Lead
03.09.2020 ÖM U12 (B) Innsbruck Boulder
02.09.2020 ÖM U12 (L) Imst Lead
01.09.2020 ÖM U12 & U14 (S) Imst Speed
31.08.2020 ÖM U14 (B) Innsbruck Boulder
Media Center
Social Media
    The North Face
    Tirol
    Innsbruck
    Lenzing
    Sport Ministerium
    Bundesheer
    Bundes-Sport GmbH
    IFSC
    Alpenverein
    Naturfreunde
    austriaclimbing.com  KVÖ-Team ist bereit für den Weltcup-Auftakt
    nach oben