Lettner triumphiert in Brixen

Allgemein

Rot-weiß-roter Jubel beim IFSC Boulder-Europacup in Brixen (ITA)! Sandra Lettner feierte in Südtirol ihren ersten Europacup-Sieg.

Die 20-Jährige steigerte sich von Runde zu Runde – und trumpfte im Finale groß auf. Mit Tops auf allen vier Boulder-Problemen sicherte sich Lettner Platz eins vor der Tschechin Eliska Adamovska und der Französin Agathe Calliet.

 

Eva Maria Hammelmüller, die beim ersten Boulder-Europacup der Saison in Prag gewinnen konnte, schaffte es erneut ins Finale und holte mit Rang sechs den nächsten Spitzenplatz. Mattea Pötzi belegte Rang 23, Lena Schrittwieser Platz 31.

 

"Es war nervlich anstrengender als körperlich. Im Halbfinale ist es so knapp zur Sache gegangen, ich musste lange um den Finaleinzug zittern. Dann hat es knapp gereicht und ich konnte befreit ins Finale gehen. Ich habe gut in die Runde gefunden, da wusste ich, dass ich es gewinnen kann", so Lettner erleichtert. "In den letzten Wochen ist es nicht so gut gelaufen, das ist eine schöne Genugtuung."

 

Bei den Herren schaffte es kein KVÖ-Athlet ins Semifinale: Jan-Luca Posch belegte Rang 31, Stefan Scherz wurde 35., Maximilian Lenz 47., und Lawrence Bogeschdorfer holte Platz 63. Der Sieg ging an den Belgier Simon Lorenzi.

Media Center
Social Media
    The North Face
    Tirol
    Innsbruck
    Sport Ministerium
    Bundesheer
    Bundes-Sport GmbH
    IFSC
    Alpenverein
    Naturfreunde
    austriaclimbing.com  Lettner triumphiert in Brixen
    nach oben