Para-Weltcup und Nachwuchs-Europacup

Während einige KVÖ-AthletInnen bereits ihre wettkampffreie Zeit am Felsen an verschiedenen Standorten in Europa genießen und einige spannende Projekte in Angriff genommen haben, stehen für unsere ParaclimberInnen und NachwuchssportlerInnen in den nächsten Tagen zum Saisonausklang noch wichtige Wettkämpfe auf dem Programm.

Für den amtierenden Weltmeister Angelino Zeller (NFÖ Graz), die WM-Silbermedaillengewinnerin Edith Scheinecker (NFÖ Graz), die WM-Bronzemedaillengewinnerin Katharina Ritt (NFÖ Graz) und Jasmin Plank (ÖAV Hall i. Tirol) geht es zum Kehraus nach Los Angeles in die USA. Das Quartett hat sich am gestrigen Donnerstag über Amsterdam auf den Weg zum dritten und letzten Weltcup der laufenden Saison, der am 09. und 10. Oktober über die Bühnen gehen wird, gemacht.

 

Nach einer stressigen Zeit im Zuge der Weltmeisterschaft in Moskau und den damit verbunden Terminen, war es für die heimischen Para-Aushängeschilder wichtig, vor dem entscheidenden Weltcup in Los Angeles (USA) bei der ÖSTM in Innsbruck Ende September noch einmal einen Wettkampf absolvieren zu können. Mit viel Zuversicht und einer großen Portion Selbstvertrauen wird das Quartett noch einmal alles aus sich herausholen.

 

„Wir freuen uns, dass wir zum Abschluss noch einmal ein richtiges Highlight haben. Wir haben heuer für die drei Weltcups und die Weltmeisterschaft sehr viel Zeit in unser Training investiert. Jetzt in Los Angeles wollen wir noch einmal zeigen was in uns steckt. Die Vorfreude und die Zuversicht sind bei uns schon sehr groß. Wir werden versuchen, das Optimum herauszuholen und den Bewerb noch einmal zu genießen“, so Zeller.

 

NachwuchsathletInnen in Soure gefordert

 

Die rot-weiß-roten Nachwuchstalente (U20, U18 und U16) werden sich nach einer mehr als erfolgreichen Jugend- und Junioren Weltmeisterschaft zum Abschluss im portugiesischen Soure im letzten Boulder-Nachwuchs-Europacup mit der internationalen Konkurrenz messen. Angeführt wird das 14-köpfige TeilnehmerInnenfeld von Junioren-Kombinations-Weltmeister Lawrence Bogeschdorfer (NFÖ Vöcklabruck). Das KVÖ-Team wird am heutigen Freitag den Trip von Wien bzw. München nach Portugal angetreten.

 

„In Soure werde ich meinen letzten Nachwuchswettkampf bestreiten. Mein Ziel ist es, ins Finale zu klettern und dort noch einmal die bestmögliche Leistung abzurufen. Ich möchte einfach einen guten Abschluss haben. Es werden einige starke Kletterer am Start sein. Ich bin auch in einer sehr guten Form und fühle mich gut. Ich hoffe, dass ich das auch an den Boulder zeigen kann“, gibt Bogeschdorfer, der am 22. Oktober noch beim Speed-Europacup der Herren in Laval (FRA) an den Start gehen wird, einen kleinen Ausblick.

 

AthletInnen im Einsatz
Para-Climbing: Jasmin Plank (ÖAV Hall i. Tirol), Katharina Ritt (NFÖ Graz), Edith Scheinecker (NFÖ Graz) bzw. Angelino Zeller (NFÖ Graz),
U20: Lawrence Bogeschdorfer (NFÖ Vöcklabruck), Andreas Hofherr (ÖAV Feldkirch), Maximilian Lenz (ÖAV Wolfsberg)
U18: Ariane Franken (ÖAC Feldkirch), Lea Kempf (ÖAV Egg) bzw. Benjamin Haidacher (ÖAV Kufstein), Julian Wimmer (ÖAV Wilder Kaiser), David Zinsler (NFÖ Wien)
U16: Anna Bolius (ÖAV Gebirgsverein), Naima Gringl (NFÖ Bludenz), Sina Willy (ÖAV Imst-Oberland) bzw. Ilja Auersperg (ÖAV Gebirgsverein), Raffael Gruber (ÖAV Innsbruck), Timo Uznik (St. Johann i.R.)

Media Center
Social Media
    The North Face
    Tirol
    Innsbruck
    Lenzing
    Sport Ministerium
    Bundesheer
    Bundes-Sport GmbH
    IFSC
    Alpenverein
    Naturfreunde
    austriaclimbing.com  Para-Weltcup und Nachwuchs-Europacup
    nach oben