Premierensieg! Hammelmüller beschenkt sich selbst

Allgemein

Eva-Maria Hammelmüller (ÖAV Haag) feiert beim Boulder-Europacup in Prag den größten Erfolg ihrer Karriere und macht sich damit einen Tag vor ihrem 22. Geburtstag selbst das schönste Geschenk.

In der Qualifikation belegt die Niederösterreicherin Rang sieben, im Halbfinale zieht sie als Sechste ins Finale ein. Dort zeigt sie dann groß auf, holt zwei Tops und drei Zonen und gewinnt den stark besetzten Boulder-Europacup in Tschechien.

 

„Es war megacool, schon in der Quali und im Semifinale konnte ich ein gutes Gefühl aufbauen. Dass es dann im Finale so gut läuft, war trotzdem überraschend - umso mehr habe ich mich gefreut“, strahlt Hammelmüller, die einen Tag vor ihrem 22. Geburtstag am 2. Mai über ihren ersten Europacup-Sieg jubeln darf. „Sportlich wohl der schönste Tag meiner Karriere!“

 

Mit Mattea Pötzi (ÖAV Villach) schafft es bei den Damen eine weitere KVÖ-Athletin ins Finale, die 21-jährige Kärntnerin holt am Ende Rang acht.

 

Bei den Herren hat Florian Klingler (ÖAV Innsbruck) Pech: Er verpasst als Neunter haarscharf den Einzug ins Finale der besten Acht. Ein Top und vier Zonen reichen knapp nicht. Jan-Luca Posch (ÖAV Innsbruck) geht es in der Qualifikation ähnlich, er scheitert als 21. denkbar knapp am Semifinal-Einzug.

 

Sandra Lettner (ÖAV Vöcklabruck) schafft als 15. eine starke Platzierung, Magdalena Kompein (ÖAV Feldkirch) wird 38., Stefan Scherz (NFÖ Neunkirchen) wird 45., Julian Wimmer (ÖAV Wilder Kaiser) landet auf Position 66.

Media Center
Social Media
    The North Face
    Tirol
    Innsbruck
    Sport Ministerium
    Bundesheer
    Bundes-Sport GmbH
    IFSC
    Alpenverein
    Naturfreunde
    austriaclimbing.com  Premierensieg! Hammelmüller beschenkt sich selbst
    nach oben