Rekord, Ausfall, Premiere

Allgemein

In dieser Woche ist es soweit: Der IFSC Climbing World Cup Innsbruck 2022 (21. bis 26. Juni) steht an.

Am Dienstag wird die Weltcup-Woche mit der Qualifikation für den Paraclimbing-Weltcup und dem Speed-Europacup eröffnet. Einen Ausfall gibt es im KVÖ-Team: Johanna Färber kann beim Heim-Spektakel nicht in den Start gehen. Dafür kommt es zur besonderen „Brüder-Premiere“.

 

Das Gelände ist bereit, die letzten Vorbereitungen sind abgeschlossen. Der Kletterverband Österreich ist bereit für das große Highlight des Jahres. Von Dienstag bis Sonntag treten die AthletInnen in drei Weltcups (Paraclimbing, Boulder, Lead) und einem Europacup (Speed) an, insgesamt sind knapp 1.000 Personen registriert.

 

Weltcup-Rekord

 

Der IFSC Climbing World Cup Innsbruck 2022 ist damit in Sachen TeilnehmerInnen das zweitgrößte Kletter-Event der Geschichte, einzig bei der Kletter-WM 2018 in Innsbruck waren mehr AthletInnen am Start. „Es ist eine große logistische Herausforderung für das gesamte Team. Aber gleichzeitig zeigt es einmal mehr, dass wir mehr als ein Weltcup sind, bei uns herrscht WM-Flair“, sagt KVÖ-Sportdirektor Heiko Wilhelm. „Die Teilnehmerzahl verlangt uns alles ab, in der Qualifikation wird auf acht Route geklettert. Dennoch können wir sagen: Wir sind bereit für die Woche.“

 

Auch das rot-weiß-rote Team ist größer als bei allen anderen Weltcup-Events. 35 AthletInnen sind am Start, von den Aushängeschildern wie Jessica Pilz, Jakob Schubert, Franziska Sterrer, Nicolai Uznik oder Tobias Plangger, bis hin zu jungen Talenten, die ihr Weltcup-Debüt feiern. „Das ist beim Heim-Weltcup immer ganz besonders. Wir wollen, dass die jüngeren Athletinnen und Athleten diese Erfahrung machen und sich mit den Besten der Welt messen können“, freut sich KVÖ-Nationalcoach Katharina Saurwein.

 

Färber muss passen

 

Einen Dämpfer gibt es zu Beginn der Weltcup-Woche aber: Johanna Färber wird den Heim-Weltcup verpassen. Die Boulder-Spezialistin hatte sich beim Weltcup in Salt Lake City einen Bändereinriss im Ellbogen zugezogen und bis zuletzt um die Teilnahme gekämpft. „Ich habe mich nach Rücksprache mit den Ärzten und Physios entschieden, in Innsbruck nicht an den Start zu gehen. Es geht zwar grundsätzlich schon ganz gut, gewisse Bewegungen kann ich aber noch gar nicht machen. Es würde in dieser Verfassung einfach keinen Sinn machen, auch wenn ich gerne dabei wäre“, sagt die 24-jährige Grazerin.

 

Ihr neues Saisonziel? Die EM, die im Rahmen der 2. European Championships von 11. bis 21. August 2022 in München ausgetragen wird. „Bis dahin sollte ich wieder voll fit sein, in München will ich wieder voll angreifen. Bis dahin heißt es: Viel trainieren und hart arbeiten.“ In Innsbruck wird Färber jedenfalls dabei sein, wenn auch in anderer Rolle: „Das lasse ich mir nicht entgehen. Ich werde im Publikum sitzen und ordentlich Gas geben.“

 

Besondere Premiere

 

Zu einer speziellen Brüder-Premiere kommt es in Innsbruck ebenfalls: Nicolai und Timo Uznik werden erstmals gemeinsam bei einem Weltcup an den Start gehen. Während der 21-jährige Nicolai bereits mehrere Top-10-Ergebnisse im Weltcup erreicht hat, wird sein fünf Jahre jüngerer Bruder im Vorstieg sein Weltcup-Debüt feiern. „Die Vorfreude ist riesengroß, schon als Timo noch ganz klein war haben wir gesagt, dass wir eines Tages gemeinsam im Weltcup klettern wollen“, strahlt Nicolai. Das Brüderpaar aus Kärnten wird bei der gemeinsamen Premiere von der Familie unterstützt: „Sie kommen alle und feuern uns an, das macht die Sache noch einmal spezieller.“

 

Die Vorfreude auf die Bewerbe ist auch bei den Fans spürbar, für die Entscheidungen sind nur noch wenige Tickets (www.oeticket.com) verfügbar. Eintritt bei allen Qualifikationen und Halbfinals ist frei. Insgesamt werden ungefähr 10.000 ZuseherInnen erwartet. Die Halbfinal- und Finalentscheidungen werden zudem live auf ORF Sport+ und übertragen.

 

PROGRAMM IFSC CLIMBING WORLD CUP INNSBRUCK 2022

 

Dienstag, 21. Juni
09:00 Uhr: Paraclimbing-Weltcup, Qualifikation Damen & Herren
18:30 Uhr: Speed-Europacup, Qualifikation Damen & Herren
20:15 Uhr: Speed-Europacup, Finale Damen und Herren *



Mittwoch, 22. Juni
09:00 Uhr: Boulder-Weltcup, Qualifikation Damen & Herren

18:00 Uhr: Paraclimbing-Weltcup, Finale Damen & Herren *



Donnerstag, 23. Juni
13:00 Uhr: Boulder-Weltcup, Semifinale Herren *
19:45 Uhr: Boulder-Weltcup, Finale Herren *


Freitag, 24. Juni
13:00 Uhr: Boulder-Weltcup, Semifinale Damen *
19:45 Uhr: Boulder-Weltcup, Finale Damen *



Samstag, 25. Juni
09:00 Uhr: Lead-Weltcup, Qualifikation Damen & Herren
19:00 Uhr: Lead-Weltcup, Semifinale Damen & Herren *

 


Sonntag, 26. Juni
19:00 Uhr: Lead-Weltcup, Finale Damen *
20:15 Uhr: Lead-Weltcup, Finale Herren *

Media Center
Social Media
    The North Face
    Tirol
    Innsbruck
    Sport Ministerium
    Bundesheer
    Bundes-Sport GmbH
    IFSC
    Alpenverein
    Naturfreunde
    austriaclimbing.com  Rekord, Ausfall, Premiere
    nach oben