Schubert gewinnt Klagenfurt-Quali

Allgemein

In der Herren-Qualifikation beim IFSC Boulder-Europacup in Klagenfurt ging Platz eins an das KVÖ-Team. Es war einmal mehr Jakob Schubert (ÖAV Innsbruck), der ganz vorne landete. Mit Tops auf allen vier Bouldern untermauerte er seine Favoritenstellung.

„In der Qualifikation geht es weniger ums Ergebnis, mehr ums Weiterkommen und vor allem um die Performance – und da bin ich heute sehr zufrieden. Ich bin am ersten Boulder nicht gleich reingekommen, aber dann war es sehr solide“, freute sich der dreifache Weltmeister über den guten Start ins erste internationale Boulder-Wochenende seit den Weltmeisterschaften 2019 im japanischen Hachioji. „Es ist ein gutes Gefühl, wieder auf der internationalen Bühne zu klettern. Der Europacup hier in Klagenfurt ist der perfekte Bewerb, um eine Woche vor dem Weltcup-Start wieder in den Wettkampfmodus hineinzukommen.“

 

Hausherr Nicolai Uznik (SV St. Johann i.R.), der vor seinem Umzug nach Innsbruck lange Zeit im Boulderama Klagenfurt trainiert hatte, erreichte drei Tops und somit Rang sieben. „Ich bin nicht hundertprozentig zufrieden, weil ich ein paar kleine und unnötige Fehler gemacht habe. Körperlich habe ich mich gut gefühlt, ich will es morgen noch ein Stück besser machen. Bei der Platte hatte ich den falsche Lösungsansatz, das passiert aber ist ärgerlich.“

 

Für den Kärntner war es ein besonderes Gefühl, an seiner einstigen Heimstätte anzutreten: „Es ist ein ganz eigenes Gefühl. Einerseits ungewohnt, dass ich hier einen Bewerb klettere. Andererseits ist es echt cool, weil ich die Wände, die Halle und viele Leute hier kenne. Am Finaltag will ich das noch einmal richtig genießen.“

 

Mit Jan-Luca Posch (ÖAV Innsbruck) auf Rang 14 schaffte es noch ein weiter KVÖ-Athlet ins Halbfinale der besten 20. Saurwein: „Jakob und Nicolai haben deutlich gezeigt, was sie drauf haben, auch Jan-Luca hat sich gut geschlagen. Da bin ich für den Finaltag sehr zuversichtlich. Den jüngeren Athleten fehlt noch ein bisschen, um ganz vorne mitzuklettern, aber für sie sind internationale Bewerbe wie dieser sehr viel wert.“

 

Die Halbfinals starten am Sonntag um 9 Uhr (Damen) bzw. 12:30 Uhr (Herren), die Finals der besten Sechs um 18:10 Uhr. Der Finaltag wird im Live-Stream auf YouTube übertragen.

 

Ergebnis Herren-Qualifikation:

1. Jakob Schubert

2. Simon Lorenzi (BEL)

3. Philipp Martin (GER)

4. Martin Bergant (SLO)

5. Rolands Rugens (LAT)

6. Nathan Martin (FRA)

7. Advards Gruzitis (LAT)

8. Nicolai Uznik

9. Nils Favre (SUI)

10. Mathieu Ternant (FRA)

15. Jan-Luca Posch

____________________

29. Stefan Scherz

37. Louis Gundolf

40. Stephan Rest

45. Andreas Hofherr

48. David Zinsler

Media Center
Social Media
    The North Face
    Tirol
    Innsbruck
    Lenzing
    Sport Ministerium
    Bundesheer
    Bundes-Sport GmbH
    IFSC
    Alpenverein
    Naturfreunde
    austriaclimbing.com  Schubert gewinnt Klagenfurt-Quali
    nach oben