Sterrer und Pilz im Halbfinale

Bei den Damen zeigten Franziska Sterrer (NFÖ Vöcklabruck) und Jessica Pilz (ÖAV Haag) am Freitag beim Weltcup-Auftakt im Bouldern in Meiringen (SUI) auf.

Beide KVÖ-Athletinnen schafften mit einer starken Performance im über 80-köpfigen Teilnehmerinnenfeld souverän den Halbfinal-Einzug. Die besten Zehn jeder Gruppe bilden die Top-20 für das Semifinale. Sterrer holte in ihrer Gruppe Platz 6, Pilz in ihrer Rang 7.

 

Die amtierende Boulder-Staatsmeisterin Sterrer erreichte vier von fünf Tops und sicherte sich alle fünf Zonen. „Da meine Vorbereitung sehr zufriedenstellend verlaufen ist, bin ich in die heutige Qualifikation mit viel Selbstbewusstsein gegangen. Ich habe mir selbst keinen Druck gemacht, wollte einfach eine gute Runde hinlegen. Das ist mir richtig gut gelungen. Die Vorfreude auf das erste Semifinale in dieser Saison ist riesig. Ich werde morgen versuchen, aus jedem Boulder das Beste rauszuholen, den Wettkampf weiterhin zu genießen und noch einmal voll angreifen. Ich bin topfit und habe das Potenzial für die Top-10, das ist mein Ziel!“, berichtete Sterrer nach überstandener Qualifikation.

 

Auch Olympia-Teilnehmerin Jessica Pilz zeigte sich zufrieden: „Ich war vor dem Start schon ziemlich nervös, weil ich nicht wirklich einschätzen konnte, was mich erwartet und wie es mit der Fitness in einem Wettkampf aussieht. Gottseidank habe ich mich dann sehr schnell wohlgefühlt und es hat auch richtig Spaß gemacht. Wenn es dann auch aufgeht, fühlt sich das richtig gut an. Bis auf die Platte hat alles super funktioniert. Ich hoffe, dass ich morgen nachlegen kann.“

 

Johanna Färber (BV Bloc House) beendete die Qualifikation auf Rang 31, Eva-Maria Hammelmüller (ÖAV Haag) und Sandra Lettner (ÖAV Vöcklabruck) landeten auf den Plätzen 55 bzw. 59.

Media Center
Social Media
    The North Face
    Tirol
    Innsbruck
    Sport Ministerium
    Bundesheer
    Bundes-Sport GmbH
    IFSC
    Alpenverein
    Naturfreunde
    austriaclimbing.com  Sterrer und Pilz im Halbfinale
    nach oben