Lead-EM: Pilz, Posch und Schubert stehen im Finale!

Der zweite Tag bei der Kletter-EM im italienischen Val di Fassa steht ganz im Zeichen der Vorstiegs-Disziplin. Jessica Pilz, Jakob Schubert und Katharina Posch wahrten im EM-Halbfinale ihre Medaillenchancen und schafften es ins Finale heute Abend!

Campitello di Fassa (ITA): Das Lead-Halbfinale war nach den Speed-Entscheidungen am Vorabend das zweite Highlight der EM in den Dolomiten. Die 26 besten Damen aus der Qualifikation kämpften in der äußerst anspruchsvollen Halbfinalroute um die begehrten Finaltickets.

Posch und Pilz mit sehr guten Leistungen ins Finale

Katharina Posch stieg als 8. ins Halbfinale ein und egalisierte die Leistung der bis dahin führenden Nolwenn Arc (FRA). Nachdem die ebenfalls 8. Koller (SUI) früher fiel, stand Posch als Finalteilnehmerin fest. Sie freute sich im Anschluss über ihre gute Vorstellung und Platz 6 nach dem Halbfinale: " Ich bin super happy mit meiner Leistung, habe echt gekämpft und alles gegeben. Jetzt kann ich ohne Druck im Finale klettern!"

Jessica Pilz zeigte eine starke Leistung und kletterte ebenfalls souverän als 4. ins Finale. Sie zeigte sich zufrieden mit ihrem Auftritt: "Ich bin heute mit ein wenig Wut im Bauch geklettert, nach dem gestrigen Fehlstart im Speed und bin jetzt froh, dass ich im Vorstiegsfinale bin. Das Minimalziel ist somit erreicht. Aufgrund meines Trainingsrückstands durch die Verletzung sind sicher andere Favoritinnen. Ich werde jetzt im Finale voll angreifen da ich nur einen Platz von einer Medaille entfernt bin!"

Franziska Sterrer, als 26. als erste ins Halbfinale gestartet, beendete den Wettkampf auf Platz 26, Hannah Schubert holte mit einer starken Leistung Platz 11 und Eva Maria Hammelmüller wurde bei ihrem ersten internationalen Wettkampf in der allgemeinen Klasse gute 16.

Schubert tut es Pilz und Posch nach

Bei den Herren wartete ebenfalls eine extrem selektive Route an kleinen Griffen. Georg Parma erreichte den guten 14. Platz, Max Rudigier verbesserte sich von Rang 26 auf Rang 17. Jakob Schubert zeigte eine gute Vorstellung und schaffte es trotz einer nach der intensiven Bouldersaison suboptimalen Vorbereitung mit Rang 5 ins Finale einzuziehen. Auch er freute sich über seinen Finaleinzug: "Das Halbfinale war der erwartete harte Fight. Jetzt bin ich im Finale und weiß aus Erfahrung, dass dort alles möglich ist!"

KVÖ-Sportdirektor Heiko Wilhelm zog eine positive Bilanz: "Es war eine sehr gute Leistung von allen im Halbfinale. Mit 3 AthletInnen im Finale kann man sehr zufrieden sein, das Minimalziel ist somit erreicht. Schade für Hannah Schubert, die ein taktischer Fehler beim Einhängen wahrscheinlich den Finaleinzug gekostet hat. Es wartet sicher ein spannendes Finale!"

Das Finale beginnt heute Abend um 21 Uhr. 

Text: Ben Lepesant

Media Center

Highlights Press Conference EM 2017

Trailer Youth World Championships 2017

 Teaser - IFSC Climbing World Championships 2018 Innsbruck

Social Media
Tirol
Tencel
Sportministerium
Bundes_Sportförderungsfond
IFSC
Alpenverein Österreich
Naturfreunde Österreich
austriaclimbing.com  Lead-EM: Pilz, Posch und Schubert stehen im Finale!
nach oben